Der Taycan erhält die jüngste Generation der Porsche Driver Experience mit dem in vielen Bereichen verbesserte Anzeige- und Bedienkonzept. Kombiinstrument, Zentral-Display und optionales Beifahrer-Display verfügen über eine optimierte Nutzeroberfläche mit zusätzlichen Funktionen.

Aus insgesamt sechs Ansichten kann der Fahrer auf dem Kombiinstrument wählen. Neu ist die 3D-Fahrassistenz-Ansicht: Sie zeigt ein 3D-Umfeldmodell mit Streckenverlauf, bis zu drei Fahrspuren und mit maximal sechs Verkehrsteilnehmern. Ergänzt wurde ferner eine konfigurierbare Batterie-Anzeige in der linken Tube. Diese informiert über den aktuellen State of Charge, die Batterietemperatur, die aktuelle Ladeleistung sowie den Ziel-SoC während des Ladevorgangs. Das Zentral-Display lässt sich nun noch individueller konfigurieren. Jede App kann an eine gewünschte Stelle verschoben und als Direktzugriff gespeichert werden.

Am Multifunktions-Sportlenkrad ersetzt der „Skip Button“ den Rekuperationsschalter. Der Mode-Schalter am Lenkrad ist jetzt serienmäßig. Über das Pop-up-Menü im PCM kann jeder Fahrmodus außer „Normal“ nach persönlichen Vorlieben konfiguriert und anschließend gespeichert werden. Wegen dieser umfangreichen Personalisierungsmöglichkeit entfällt der „Individual“-Mode. Die Rekuperationsfunktion kann der Taycan Fahrer auf die frei konfigurierbare Rautentaste legen.

Bei Taycan-Modellen, die mit dem Sport Chrono-Paket und der Performance-Batterie Plus ausgerüstet sind, sitzt am Mode-Schalter zudem ein spezieller Knopf für die Funktion Push-to-Pass (siehe Kapitel Antrieb). Neu ist auch die Bedienlogik mit dem Bedienhebel links hinter dem Lenkrad, mit dem sich die Fahrer-Assistenzsysteme steuern lassen. Er lässt sich in alle vier Richtungen bewegen. Um die Geschwindigkeit des Tempomaten zu verändern, genügt es, den Hebel leicht beziehungsweise stärker nach oben oder unten zu tippen. Dann verändert sich das vorgewählte Tempo in Schritten von ein beziehungsweise zehn km/h. Wird die in den Bedienhebel integrierte Mode-Taste gedrückt, können die Einstellungen der Assistenzsysteme mit Hilfe von Pop-Up-Menüs auch direkt im Fahrer- oder Zentral-Display vorgenommen werden.

Der Taycan Cross Turismo verfügt über den zusätzlichen Gravel-Fahrmodus für leichtes Gelände. Dieses Fahrprogramm ist jetzt direkt über den Modus-Schalter anwählbar.

Das optionale Head-Up-Display (HUD) zeigt fahrrelevante Informationen über dem Lenkrad an und hilft so dem Fahrer, jederzeit informiert, konzentriert und fokussiert zu sein. Mit der neuen Porsche Driver Experience erhält der Taycan ein optimiertes HUD. Mehrere Anzeigen wurden im Layout überarbeitet, darunter das Powermeter und die Sport Chrono-Anzeige. Erstmals dargestellt werden zudem Funktionen wie Push-to-Pass, Porsche Intelligent Range Manager (PIRM) und das Ladestations-Icon.

Die Sonderausstattung HomeLink® (Garagentoröffner) umfasst einen Innenspiegel mit neuerdings integrierten Tasten zur Funkfernsteuerung. Damit können per Knopfdruck Garagen- oder Grundstückstore, Alarmanlagen sowie Außen- und Innenbeleuchtungen gesteuert werden.

Tiefenintegration von Apple CarPlay und erstmals In-Car Video

Der Umfang von Apple CarPlay wurde weiter verbessert und tiefer in die Fahrzeuganzeigen und -funktionen eingebunden. So können Dienste wie „Telefon“ nun im Kombiinstrument angezeigt werden. Außerdem können mit My Porsche in Apple CarPlay Fahrzeugfunktionen direkt aus dem Apple CarPlay-Ökosystem gesteuert werden. So lassen sich Radiosender wechseln und die Klimatisierung sowie die Ambientebeleuchtung einstellen. Auch Android Auto™ ist verfügbar, sodass sich die Funktionen von Android™ Smartphones auf intelligente und sichere Weise im Fahrzeug nutzen lassen.

Die neue Funktion In-Car Video ermöglicht Video-Streaming auf dem Zentral-Display und dem Beifahrer-Display. Eine spezielle Folierung stellt sicher, dass der Bildschirm vom Fahrersitz aus nicht einsehbar ist. Dies erlaubt auf dem Beifahrer-Display das Streamen von Videoinhalten auch während der Fahrt. Der Dienst In-Car Video ist über den Drittanbieter Screenhits verfügbar.[1] Darüber sind je nach Markt unterschiedliche Streaming-Anbieter eingebunden.

 

[1] Zur Nutzung von Screenhits ist ein gesondertes Abo notwendig. Kunden, die bereits ein Porsche Connect Paket gebucht haben, erhalten einen Dreijahres-Gutschein für Screenhits. Dieser kann im My Porsche Portal oder der My Porsche App eingelöst werden.

Related Content

Verbrauchsangaben

911 Carrera 4S

WLTP*
  • 11,1 – 10,2 l/100 km
  • 253 – 231 g/km
  • G Klasse

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (WLTP) 11,1 – 10,2 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 253 – 231 g/km
CO₂-Klasse G

911 Carrera GTS (vorläufige Werte)

WLTP*
  • 11,0 – 10,5 l/100 km
  • 251 – 239 g/km
  • G Klasse

911 Carrera GTS (vorläufige Werte)

Kraftstoffverbrauch* / Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert (WLTP) 11,0 – 10,5 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 251 – 239 g/km
CO₂-Klasse G