Etappe 1: Basel – Passwang – Gorges du Pichoux

Der Tag beginnt mit einem kräftigen Espresso beim Café frühling im Klybeck-Quartier in Basel (1). Hier werden die Bohnen in der hauseigenen Rösterei verarbeitet, die Milch und die Zutaten für Müsli und Gebäck stammen so weit als möglich von lokalen Bioproduzenten. Kurzum: Qualität steht hier an erster Stelle. Der perfekte Ausgangspunkt also für die bevorstehende Reise, für welche wir Basel auf der A18 in Richtung Delémont verlassen. Nach gut 20 Kilometern fahren wir in Zwingen bereits wieder von der Autobahn ab – denn es gibt deutlich spannendere Wege zu erkunden: Als erster Leckerbissen für Kurvenhungrige steht die Passwang auf dem Programm (2): eine gut ausgebaute, aber meist nicht stark befahrene Passstrasse mit gleichmässigem Rhythmus – ideal, um Fahrer und Fahrzeug sachte auf Betriebstemperatur für die weiteren bevorstehenden Abenteuer zu bringen.

Über flüssige Wechselkurven und ein paar Spitzkehren fällt sie auf der Südseite wieder ab und wird schliesslich zur von Wald umgebenen Landstrasse. Wir passieren die Kantonsgrenze vom Solothurn in den Jura über den Scheltenpass (3). Der 15 Kilometer lange Pass führt kurz auch durch Berner Kantonsgebiet und damit gleich durch drei Kantone. Die Hauptstrasse führt weiter nach Courrendlin und schliesslich zur Auffahrt Delémont-Est, wo wir wieder auf die A16 einfädeln. Bereits in Bassecourt fahren wir wieder von der Autobahn ab. Wir folgen der Hauptstrasse 18 und biegen schliesslich links ab in Richtung Biel / Bienne / Tavannes – und durchfahren einen echten Canyon. Die Strecke führt mitten durch die beeindruckenden Felsformationen der Gorges du Pichoux (4) entlang der Sorne. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, einen kurzen Fotostopp einzulegen.

Etappe 2: Gorges du Pichoux – Bellelay – Chasseral

Nach der spektakulären Fahrt durch die Pichoux-Schlucht halten wir uns rechts und folgen dem Strassenverlauf bis zum Weiler Châtelat. Wer in einem Porsche Cayenne, Macan oder einem Taycan Cross Turismo Modell unterwegs ist, biegt bei der Bushaltestelle rechts ab und gelangt auf eine kleine Schotterpiste (5) – ideal, um etwas Offroad-Luft zu schnuppern oder ein mitgebrachtes Picknick zu geniessen. Wer mit weniger Bodenfreiheit unterwegs ist, bleibt auf der Hauptstrasse und visiert das nächste Zwischenziel direkt an: das Maison de la Tête de Moine (6). In der Heimat des berühmten runden Hobelkäses finden wir nicht nur einen Laden, sondern auch ein kleines Museum und eine Schaukäserei, wo die kulinarische Spezialität traditionell über dem Feuer hergestellt wird. Ein Pflichtstopp für Käseliebhaber!

Ein Pflichtstopp für Käseliebhaber!

Auf der Hauptstrasse führt die Reise weiter nach Tavannes, wo wir erneut für ein kurzes Stück die Autobahn A16 ansteuern. Bei Frinvillier fahren wir wieder ab und bleiben auf der Hauptstrasse nach Orvin. Anschliessend durchqueren wir die aus Friedrich Dürrenmatts Der Richter und sein Henker bekannte Ortschaft Lamboing, bevor wir auf die Passstrasse zum Chasseral einbiegen. Der mit 1606 Metern über dem Meeresspiegel höchste Berg im Berner Jura ist auch aufgrund des von weit her sichtbaren Sendeturms in der ganzen Schweiz bekannt. Warum der 114 Meter hohe Sendeturm genau hier platziert wurde, erschliesst sich sofort: Der Ausblick ist in alle Richtungen frei und atemberaubend. Es bietet sich ein Halt beim Hôtel Chasseral (7a) an: Bereits auf dem Parkplatz bietet sich ein perfekte Fotokulisse, auf der Hotelterrasse werden Speisen und Getränke serviert.

Etappe 3: Chasseral La Chaux-de-Fonds Yverdon-les-Bains

Auf der Chasseral-Passhöhe kann bei schönem Wetter viel los sein. Wer einen etwas ruhigeren Platz für einen Imbiss bevorzugt, findet diesen kurz vor der Passhöhe; hier weist ein Schild den Weg zur Métairie de l’Isle (7b). In der kleinen Berghütte werden deftige Speisen und Fondue serviert, man sollte also grossen Hunger mitbringen. Und ausserdem Bargeld (keine Kartenzahlung möglich) und genügend Federweg: Die Anfahrt führt über einen sehr unebenen Waldweg. Cayenne, Macan und Taycan Cross Turismo fühlen sich hier wie zu Hause.

Weiter führt die Reise über die Nordseite des Chasseral. Uhrenfans können einen Abstecher nach Saint-Imier einplanen. Longines, Breitling, Blancpain, Chopard und TAG Heuer: Diese grossen Namen in der Uhrenwelt haben ihren Ursprung allesamt in der Industriegemeinde im Berner Jura. TAG Heuer sitzt inzwischen im rund 18 Kilometer entfernten La Chaux-de-Fonds, dem nächsten Stopp auf unserer Route. Hier bietet sich – auf Voranmeldung – ein Besuch im TAG-Heuer-Museum an (8). 300 Exponate führen hier als Zeitzeugen durch die 150-jährige Geschichte der Uhrenmanufaktur.

Wer inzwischen hungrig geworden ist, wird im Restaurant La Parenthèse in La-Chaux-de-Fonds (9) auf hohem Niveau bekocht. Das Highlight bildet hier der Keller mit einer grossen Käseauswahl für die Gäste.

Frisch gestärkt führt die Tour weiter auf der Hauptstrasse 10 durch das Val de Travers. Das Tal liegt – daher der Name – quer zu den anderen Juratälern im Kanton Neuenburg. Die Fahrt führt über eine sanft geschwungene breite Landstrasse, ideal für entspanntes Dahingleiten und perfekt, um einen ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen. Hinter Sainte-Croix leiten uns ein paar letzte Serpentinen hinunter an das Ende des Neuenburgersees nach Yverdon-les-Bains, wo wir das Grand Hôtel ansteuern (10). Das Viersternehotel mit eigenem Thermalbad bietet alles, was es für eine gelungene Auszeit braucht – inklusive Qualitätsgastronomie im edlen Saal. So endet der Tag, wie er begonnen hat: mit einer echten Gaumenfreude.

Info

Start: Basel
Ziel: Yverdon-les-Bains
Route Fahrzeit: 4:50 h
Route Strecke: rund 250 km
Route Verlauf: Link

Route

(1) Café frühling
Klybeckstrasse 69
4057 Basel
www.cafe-fruehling.ch

(2) Passwang
4719 Mümliswil-Ramiswil
https://goo.gl/maps/7WFNYP1N51hKVsLV6

(3) Scheltenpass
2827 Mervelier
https://goo.gl/maps/M4SLjXVAeGLYiT81A

(4) Gorges du Pichoux
Le Pichoux 25
2716 Sornetan
http://www.juratourisme.ch/de/entdeckungen/naturschonheiten/gorges-du-pichoux.1406.html

(5) Start Schotterabschnitt
Clos Jacquat
2717 Châtelat
https://goo.gl/maps/io7X5mdVMHjVKZv58

(6) La Maison de la Tête de Moine
Domaine de Bellelay
2713 Saicourt/Bellelay
www.maisondelatetedemoine.ch/

(7) (a) Hôtel Chasseral
Route de Chasseral 124
2518 Nods
www.chasseral-hotel.ch/

(b) Métairie de l'Isle
Métairie de l'Isle
2523 Lignières
www.metairiedelisle.ch/

(8) TAG Heuer
Rue Louis-Joseph-Chevrolet 6A
2300 La Chaux-de-Fonds
www.tagheuer.com/

(9) Restaurant La Parenthèse
Rue de l'Hôtel-de-Ville 114
2300 La Chaux-de-Fonds
www.la-parenthese.ch/

(10) Grand Hôtel & Centre Thermal d'Yverdon-les-Bains
Avenue des Bains 22
1400 Yverdon-les-Bains
www.bainsyverdon.ch/

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Turbo S Cross Turismo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,0 – 22,4 kWh/100 km
  • 428 – 459 km

Taycan Turbo S Cross Turismo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,0 – 22,4 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 428 – 459 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 519 – 564 km
Effizienzklasse: A

Taycan Turbo S Sport Turismo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,0 – 22,5 kWh/100 km
  • 430 – 458 km

Taycan Turbo S Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,0 – 22,5 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 430 – 458 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 518 – 564 km
Effizienzklasse: C

Macan GTS

WLTP*
  • 11,7 – 11,3 l/100 km
  • 265 – 255 g/km

Macan GTS

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,7 – 11,3 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 265 – 255 g/km
Effizienzklasse: G