„Wir haben in dieser Saison als Team enorme Fortschritte gemacht“, sagt Amiel Lindesay, Einsatzleiter Formel E, vor dem Berlin E-Prix am 14. und 15. August. „André und Pascal haben wesentlich zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Wir freuen uns, dass wir unseren gemeinsamen erfolgreichen Weg in der Saison 8 weitergehen.“

André Lotterer startet seit der Saison 2019/2020 für Porsche in der Formel E. Der 39-jährige Routinier, der 2012 Langstreckenweltmeister wurde und insgesamt dreimal die legendären 24 Stunden von Le Mans gewann, holte bisher eine Pole-Position (2019 Mexiko-Stadt) und drei Podiumsplatzierungen (2019 Diriyah, 2020 Berlin, 2021 Valencia) mit dem Porsche 99X Electric. Pascal Wehrlein, mit 26 Jahren der Youngster im TAG Heuer Porsche Formel-E-Team, war 2015 der jüngste DTM-Champion aller Zeiten. Über die Formel 1 kam er vor drei Jahren in die Formel E, wo er aktuell seine erste Saison für Porsche bestreitet. Sein bisher bestes Ergebnis war im April der dritte Platz in Rom. In Puebla holte er die Pole-Position.

André Lotterer, 2020, Porsche AG
André Lotterer

„Wir haben trotz einiger Achtungserfolge in dieser Saison noch nicht alle unsere Ziele erreicht. Umso mehr freue ich mich, dass mir Porsche die Möglichkeit gibt, über die aktuelle Saison hinaus meinen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Teams zu leisten“, sagt André Lotterer. Pascal Wehrlein sagt: „Ich bin als Neuling im Team sehr gut aufgenommen worden und habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. In unserer ersten gemeinsamen Saison haben wir viel erreicht und sind zu einer festen Grösse in der Formel E geworden. Ich freue mich sehr, dass ich auch in Zukunft ein Teil dieses tollen Teams sein darf.“

Das Saisonfinale der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2020/2021 findet am 14. und 15. August mit zwei Rennen in Berlin statt. Die Saison 2021/2022, die insgesamt achte der ersten Elektrorennserie der Welt, startet voraussichtlich im November/Dezember mit den offiziellen Testfahrten für alle Teams. Die Rennen 1 und 2 sind für den 28. und 29. Januar 2022 im saudi-arabischen Diriyah geplant.

Pascal Wehrlein, 2020, Porsche AG
Pascal Wehrlein

Porsche in der Formel E

Mit dem Porsche 99X Electric bestreitet das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team 2021 seine zweite Saison in der Formel E. Für das erfolgreiche Renndebüt im November 2019 sorgte André Lotterer, als er beim Saisonauftaktrennen in Diriyah den zweiten Platz belegte. Ein Einstand nach Mass und ein Beleg dafür, dass Porsche mit dem Porsche 99X Electric auf Anhieb ein konkurrenzfähiges Fahrzeug am Start hatte. Das wurde durch die erste Pole-Position in Mexiko-Stadt sowie einen weiteren zweiten Platz beim Heimrennen in Berlin eindrucksvoll unterstrichen. 

99X Electric, FIA Formel E, London, 2021, Porsche AG

Die Formel E ist die erste vollelektrische Rennserie der Welt und bringt als Beschleuniger für innovative und nachhaltige Mobilitätstechnologien seit 2014 spannenden Motorsport zu den Menschen in den Metropolen. In dieser Saison, in der erstmals ein Fahrer- und Team-Weltmeister gekürt wird, sind mehr Automobilhersteller am Start als in jeder anderen Rennserie. Entsprechend interessant und hart umkämpft sind die Rennen.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan 4S

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 19,8 kWh/100 km
  • 370 – 512 km

Taycan 4S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,8 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 370 – 512 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 454 – 611 km
Effizienzklasse: A