Zu den Abenteurern der „Expedition Brazil“ gehörten die populärsten Sporttalente Brasiliens, darunter eine Olympionikin, Guinness-Weltrekordhalter und professionelle Kitesurfer.

Ihre Erlebnisse wurden in einer fünfteiligen Filmreihe festgehalten, in der es um die Vielfalt und Energie der neuen Generation unerschrockener und engagierter Sportler in Brasilien geht.

Letícia Bufoni: von berühmten Wasserfällen bis zu den drei Grenzen

Den Anfang machte die Olympionikin und sechsfache X-Games-Goldmedaillengewinnerin Letícia Bufoni, die mit dem Taycan Cross Turismo und ihrem Skateboard drei atemberaubende Orte in der Umgebung von Foz do Iguaçu ansteuerte. Dazu gehörten die berühmten Wasserfälle, der riesigen Itaipú-Staudamm und Marco das Três Fronteiras, „die drei Grenzen“, an denen Brasilien, Paraguay und Argentinien zusammentreffen.

Fernanda Maciel: auf in die Berge

Die zweite Athletin, die sich dem brasilianischen Porsche-Team anschloss, war die Ultramarathon-Läuferin Fernanda Maciel, die einen Teil des grandiosen Gebirgszugs Serra do Rio do Rastro in Santa Catarina durchlief, bevor sie mit dem CUV zusammentraf, um ihren Teil der Reise am Lenkrad zu absolvieren.

Eric Granado: von zwei Rädern auf vier

Der nächste Ort war die Serra da Canastra, der weitläufige und artenreiche Nationalpark im Süden Brasiliens, wo der MotoE-Teilnehmer Eric Granado auf einem Porsche eBike die Trails absolvierte. Ihm auf den Fersen war die Automobiljournalistin Karina Simōes im Taycan Cross Turismo.

Felipe Camargo: ein glänzender Aufstieg

Die vorletzte Station des Teams war die Chapada Diamantina – das Diamant-Plateau – ein 38.000 Quadratkilometer grosser Nationalpark im Bundesstaat Bahia. Dort unternahm der fünffache brasilianische Meister im Bergsteigen, Felipe Camargo, eine halsbrecherische Kletterpartie an einer der vielen hoch aufragenden Klippen, die den nördlichen Teil des Espinhaço-Gebirgszuges bilden.

Reno Romeu und Mikaili Sol: ein spektakulärer Abschluss

Nach mehr als drei Wochen auf der Strasse führte die letzte Etappe der Reise zum ruhigen Küstenort Jericiacoara im Bundesstaat Ceará, dessen unberührte weisse Strände zu den zehn schönsten der Welt zählen. Hier wurde der Taycan Cross Turismo von Reno Romeu und Mikaili Sol in Empfang genommen – der eine Landesmeister, der andere Weltmeister im Kitesurfen. Beide gaben auf dem Wasser eine Kostprobe ihrer erstaunlichen Wasserakrobatik.

Als die rein elektrische Reise des Taycan Cross Turismo zu Ende ging, hatte er beeindruckende 10.250 Kilometer störungsfrei zurückgelegt. Der Taycan besuchte zehn Porsche-Zentren und 33 Ladestationen. Die Strecke vom südlichen Landesinneren bis zur Nordküste war eine Premiere für die Elektromobilität in Brasilien: noch nie zuvor hatte ein Elektrofahrzeug das riesige Land durchquert.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Cross Turismo Modelle

WLTP*
  • 0 g/km
  • 26,4 – 21,2 kWh/100 km
  • 415 – 490 km

Taycan Cross Turismo Modelle

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 26,4 – 21,2 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 415 – 490 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 517 – 616 km
Effizienzklasse: A

911 Carrera 4 GTS

WLTP*
  • 11,4 – 10,6 l/100 km
  • 259 – 240 g/km

911 Carrera 4 GTS

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,4 – 10,6 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 259 – 240 g/km
Effizienzklasse: G

Taycan 4 Cross Turismo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 26,4 – 22,4 kWh/100 km
  • 416 – 490 km

Taycan 4 Cross Turismo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 26,4 – 22,4 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 416 – 490 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 518 – 600 km
Effizienzklasse: A