Von der Kinderzimmerwand auf die Strasse: Paul Caseys Leidenschaft für Motorsport geht weit zurück. „Eigentlich liebe ich Sportwagen schon immer. Als Kind hatte ich ein Poster des Porsche 959 über dem Bett. Ich weiss es noch wie heute: Er war silber. Er war perfekt“, erzählt der englische Golf-Profi, der in knapp zwei Jahrzehnten als Profi 19 Turniersiege feierte und mit Europa dreimal im Ryder Cup triumphierte.

Zum zweiten Mal in Folge ist der 42-Jährige, der in den USA lebt, bei den Porsche European Open am Start. In diesem Jahr bildet sie spät in der Saison den Auftakt für eine Serie von Turnieren auf der European Tour. „Es ist kein Zufall, dass ich ausgerechnet hier die Europa-Tour starte. Ich liebe Porsche und wollte unbedingt wieder dabei sein.“ Casey fährt privat unter anderem einen Porsche 911 GT3 RS und hat es auf dem Porsche Nord Course vor allem auf den Hole-in-One Preis abgesehen: den neuen Porsche Taycan Turbo.

„An der 17 werde ich direkt auf die Fahne gehen. Wenn es bei Turnieren Autos als Hole-in-One Preise zu gewinnen gibt, die ich weniger mag, verspreche ich sie immer gerne meinem Caddie. In diesem Fall werde ich das sicher nicht tun“, lacht Casey, der unweit der berühmten Rennstrecke in Brands Hatch aufwuchs und dort vom Motorsport-Virus infiziert wurde. „Ich liebe Racing. Aber ein Rennfahrer werde ich nicht mehr – auch wenn ich lange davon geträumt habe.“ 

Nun träumt er davon, irgendwann alle GT3-Modelle des 911 zu besitzen. „Der Porsche 911 ist der klassische Sportwagen. Die Marke verkörpert ein unglaubliches Vermächtnis, ihre Dominanz im Motorsport ist beeindruckend. Was sie machen, machen sie richtig. Sie sind so unglaublich schwierig zu schlagen – das wäre ich auch gerne!“

Casey im Leader’s Car

Zumindest zum Auftakt der Porsche European Open war Casey niemandem gewachsen. Als Führender kam er somit gleich in den Genuss, für einen Tag im Leader’s Car seine Strecken rund um Hamburg absolvieren zu dürfen. Der Porsche 911 Carrera 4S ist mit einem speziellen Design von „Second Skin“ ausgestattet, ein Service der Porsche Digital zur individuellen Fahrzeugfolierung. „Eine grossartige Sache, ich wollte unbedingt einmal mit diesem besonders gestalteten Porsche auf die Strasse.“

Paul Casey bei den European Open 2019

Dieser Beitrag wurde vor dem Start des Porsche Newsroom Schweiz in Deutschland erstellt. Die genannten Verbrauchs- und Emissionsangaben richten sich daher nach dem Prüfverfahren NEFZ und wurden unverändert übernommen. Alle in der Schweiz gültigen Angaben nach WLTP-Messzyklus sind unter www.porsche.ch verfügbar.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Cayenne Coupé

WLTP*
  • 12,5 – 11,6 l/100 km
  • 283 – 263 g/km

Cayenne Coupé

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 12,5 – 11,6 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 283 – 263 g/km
Effizienzklasse: G

Taycan Turbo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 26,6 – 22,9 kWh/100 km
  • 383 – 452 km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 26,6 – 22,9 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 383 – 452 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 432 - 498 km
Effizienzklasse: A

Taycan 4S Cross Turismo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 26,4 – 22,6 kWh/100 km
  • 388 – 452 km

Taycan 4S Cross Turismo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 26,4 – 22,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 388 – 452 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 462 - 532 km
Effizienzklasse: A

911 Carrera 4S

WLTP*
  • 11,1 – 10,2 l/100 km
  • 253 – 231 g/km

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,1 – 10,2 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 253 – 231 g/km
Effizienzklasse: G