Knapp 1’500 Porsche-Sportwagen der Festivalgäste reihen sich zur grössten Porsche-Ausstellung des Landes. Ergänzt wird die Schau durch aktuelle Porsche-Modelle sowie besondere Exponate, etwa aus dem Porsche Museum. Über den gesamten Tag hinweg findet ein spannendes Programm mit Gästen wie Rallye-Legende Walter Röhrl, Le-Mans-Gesamtsieger Neel Jani und Porsche-Chefdesigner Michael Mauer statt. Darüber hinaus finden auf der Start- und Landebahn des Flugplatzes Fahrerlebnisse wie beispielsweise Beschleunigungsmitfahrten im vollelektrischen Porsche Taycan statt. Der Eintritt zum Festival ist gratis.

Das grösste Porsche-Treffen in der Schweiz kehrt zurück

Das dritte offizielle Porsche-Treffen in Mollis wurde pandemiebedingt mehrfach verschoben, nachdem es in den Jahren 2016 und 2018 insgesamt 7’000 Besucherinnen und Besucher begeistert hatte. Die Rückkehr des nun Porsche Festival genannten Events fällt auf ein besonderes Jahr: 2023 feiert das Unternehmen „75 Jahre Porsche Sportwagen“. Das Motto des Festivals lautet „Celebrating Dreams“. Es knüpft an den Traum vom idealen Sportwagen an, der einst Firmengründer Ferdinand Porsche zum Bau des ersten Porsche-Serienmodells vom Typ 356 antrieb.

Porsche Festival Mollis 2023

Von der „Gallery of Dreams“ bis zur „Soul Garage“: sieben Themenbereiche

Ein besonderes Merkmal des Porsche Festival Mollis ist die Fahrzeugausstellung: Wer mit seinem eigenen Porsche anreist und diesen vorab angemeldet hat, parkt in der sogenannten Gallery of Dreams direkt auf dem Festivalgelände. Gruppiert nach Baureihe und Fahrzeugart entsteht so eine riesige Porsche-Sammlung mit knapp 1’500 Sportwagen. Fahrzeuganmeldungen sind nicht mehr möglich, die Kapazitätsgrenze der Gallery of Dreams ist bereits erreicht.

Die Zufahrt zur Gallery of Dreams erfolgt über das „Dreamer’s Gate“: Die von Zuschauertribünen eingefasste Pforte des Festivals passieren sämtliche Ausstellungsfahrzeuge, bevor sie sich am Mittag in die zentrale Livebühne verwandelt, die „Dreamer’s Arena“. Zum Bühnenprogramm – moderiert von Annina Campell und Salar Bahrampoori – gehören unter anderem verschiedene Interviews sowie die Preisverleihung zum festivaleigenen Concours d’Elegance mit 50 Fahrzeugen (Anmeldeschluss ist der 2. Juni).

Porsche Festival Mollis 2018, Porsche Schweiz AG
Porsche Festival Mollis 2018

Insgesamt wartet das Festival mit sieben verschiedenen Themenbereichen auf. Zum Dreamer’s Gate und der Gallery of Dreams kommen hinzu: die „Soul Garage“ mit Allem rund um klassische Porsche-Sportwagen, die „Pit Lane“ für Motorsportbegeisterte, die an Kinder und Familien gerichtete „Kids Zone“, die „Driving Lane“, welche Fahraktivitäten in aktuellen Porsche-Modellen umfasst, sowie das „North Paddock“ und das „South Paddock“, die beide als Anlaufpunkte zum Verpflegen und Verweilen einladen. Attraktionen sind unter anderem ein Handling-Kurs zum Selberfahren, die Radwechsel-Challenge an einem Porsche-Rennfahrzeug und der Bobbycar-Parcours in der „Porsche Kids Driving School“.

Legenden, Visionäre, Racer: zahlreiche namhafte Gäste

Ebenso facettenreich wie das Festivalgelände gestaltet sich auch die Besetzung des Bühnenprogramms: In der Dreamer’s Arena präsentieren sich dem Publikum diverse Gäste von Rang und Namen, darunter die international bekannte Rallye-Legende Walter Röhrl. Der Weltmeister und Rekordhalter steht seit 1993 in Diensten von Porsche und erfreut seine Anhängerschaft heute vor allem mit Anekdoten aus seiner ereignisreichen Karriere.

718 Cayman GT4, Walter Röhrl, 2023, Porsche Schweiz AG
Walter Röhrl

Ein weiterer Stargast in Mollis ist Porsche- und VW-Chefdesigner Michael Mauer, dessen Visionen die Gestalt etlicher Modelle und Modellgenerationen von Porsche prägen. Mauer ist als Leiter Style Porsche erst der dritte Chefdesigner in der nunmehr 75-jährigen Markengeschichte. Mit Neel Jani besucht auch ein Schweizer Erfolgsträger von Porsche das Festival: Der gebürtige Rorschacher mit indischen Wurzeln gewann 2016 sowohl das 24-Stunden-Rennen von Le Mans als auch die Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC.

Michael Mauer, VW-Chefdesigner, 2023, Porsche Schweiz AG
Michael Mauer
Neel Jani, 2023, Porsche Schweiz AG
Neel Jani

Traumsportwagen von gestern, heute und morgen: die Highlight-Fahrzeuge

Das damalige Le-Mans-Siegerfahrzeug von Neel Jani, der hochtechnologische Porsche 919 Hybrid in, gehört zu einem von vielen Highlight-Fahrzeugen am Porsche Festival Mollis. Dazu zählen ebenso die Konzeptstudie Mission R und der zugehörige Testträger 718 Cayman GT4 e-Performance. Beide geben einen Einblick in die Zukunft des Porsche-Kundenmotorsports. Zukunftsorientiert mutet auch der Porsche Vision 357 an, eine im Januar vorgestellte Design-Hommage an die erste Porsche-Modellreihe 356.

Porsche 919 Hybrid, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche 919 Hybrid
Porsche Mission R, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche Mission R
Porsche 718 Cayman GT4 e-Performance, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche 718 Cayman GT4 e-Performance
Porsche Vision 357, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche Vision 357
Porsche Vision Gran Turismo, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche Vision Gran Turismo
Porsche 963, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche 963

Ferner würdigt die Porsche Schweiz AG die erste Generation des Porsche Cayenne mit dem sogenannten Legends Alive Contest. Neun Schweizer Porsche Zentren treten an, den originellsten kreativen Umbau eines frühen Cayenne-Gebrauchtwagens zu realisieren. In Mollis werden sowohl der Wettbewerb als auch die modifizierten Fahrzeuge erstmals öffentlich vorgestellt. Am Ende des Tages kürt das Festivalpublikum seinen Favoriten. Später im Jahr wird der Legends Alive Contest mit einem Fachjurypreis abgeschlossen. 

Weitere prominente Fahrzeuge am Porsche Festival Mollis: die Videospielstudie Vision Gran Turismo, Cup- und Clubsport-Fahrzeuge aus dem Porsche Sports Cup Suisse sowie eine Ausstellungsversion des aktuellen Le-Mans-Prototyps 963.

Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums bereichert auch der sogenannte Porsche Heritage Truck das Festival in Mollis. Die neue mobile Sonderausstellung des Porsche Museums in Zuffenhausen ist per Lkw transportabel und zeigt auf 100 Quadratmetern Fläche diverse Relikte aus der Porsche-Historie. Gleich nach dem Porsche Festival Mollis zieht der Porsche Heritage Truck weiter nach Luzern: Dort eröffnet er die Sonderschau „Driven by Dreams. 75 Jahre Porsche Sportwagen“ im Verkehrshaus der Schweiz (ab dem 23. Juni).

Porsche Heritage Truck, 2023, Porsche Schweiz AG
Porsche Heritage Truck

Besucherinformationen

Datum und Uhrzeit: 17. Juni, ab 09:11 Uhr
Location: Flugplatzareal 3, 8753 Mollis
Parkplätze: ausgeschildert und gratis
Eintritt: gratis
Homepage: www.porsche-festival.ch (zu den FAQ)
Social Media: @porsche.ch – #PFM23, #PorscheFestivalMollis

Informationen für Medienschaffende

Medienschaffende finden am Porsche Festival Mollis einen Arbeitsbereich mit Stromanschlüssen vor. Das Presseteam der Porsche Schweiz AG unterstützt individuelle Anfragen vor Ort. Der Schweizer Porsche Newsroom stellt im Nachgang kostenfreies Film- und Fotomaterial zur Verfügung. Der Instagram-Kanal @porsche.ch bietet Berichterstattung vor, während und nach dem Event. Ein Presse-und-Medien-Ticket kann online unter porsche-festival.ch/ticket beantragt werden.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

718 Cayman GT4

WLTP*
  • 11,1 – 10,7 l/100 km
  • 251 – 242 g/km

718 Cayman GT4

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,1 – 10,7 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 251 – 242 g/km
Effizienzklasse: G

911 Dakar

WLTP*
  • 11,3 l/100 km
  • 256 g/km

911 Dakar

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,3 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 256 g/km
Effizienzklasse: G

Taycan Sportlimousinen Modelle (2023)

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 370 – 510 km

Taycan Sportlimousinen Modelle (2023)

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 370 – 510 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 440 – 627 km
Effizienzklasse: C

Taycan Turbo S

WLTP*
  • 0 g/km
  • 23,4 – 22,0 kWh/100 km
  • 440 – 467 km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,4 – 22,0 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 440 – 467 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 524 – 570 km
Effizienzklasse: C