Zum Schutz von Besuchern und Mitarbeitern hatte die Erlebnisstätte an der traditionsreichen Rennstrecke in den vergangenen Monaten für Kunden geschlossen; seit Ende Mai ist ein Besuch wieder möglich – mit einem umfassenden Hygiene-Konzept sowie neuen Highlights im Angebot. „Die Menschen sehnen sich derzeit mehr denn je nach echten Erlebnissen. Im Porsche Experience Center geben wir alles dafür, dass Porsche-Fans und -Enthusiasten Gänsehaut-Momente erleben“, so Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH.

Fahrdynamische Programme mit neuen Produkt-Highlights

Das Porsche Experience Center wurde im Oktober 2019 eröffnet und liegt rund 100 Kilometer vom Stammsitz der Marke in Stuttgart-Zuffenhausen entfernt. Es umfasst ein Kundenerlebniszentrum, eine Handlingstrecke, Fahrdynamikflächen sowie einen Offroad-Parcours. Während der Schliessungsphase wurde das Angebot erweitert: „Wir haben die Zeit genutzt und neue attraktive Programme entwickelt. So können sich Besucher beispielsweise auf eine Fahrt in unserem Supersportwagen 918 Spyder freuen oder die Handlingstrecke im eigenen Porsche erleben“, so Margit Frank, Leiterin Porsche Experience Center Hockenheimring. Ein umfassendes Hygiene-Konzept auf Basis der aktuellen Vorgaben bietet Gästen höchstmögliche Sicherheit. Unter anderem können sie sich an einer Corona-Schnellteststation auf dem Kundenparkplatz kostenfrei und auf freiwilliger Basis von medizinischem Personal testen lassen.

Zum PEC Hockenheimring gehört ein 4.500 Quadratmeter grosses Kundenerlebniszentrum mit Fahrzeugausstellung, Meeting- und Veranstaltungsräumen sowie einem Restaurant. Vor allem besticht es aber durch seine vielseitigen fahrdynamischen Angebote. Auf 2,8 Kilometern Handlingstrecke können Kunden an der Seite von erfahrenen Instrukteuren ihre eigenen Porsche-Fahrzeuge sowie die neusten Modelle aus dem PEC-Fuhrpark erleben. Es stehen insgesamt 90 Porsche-Sportwagen aller Baureihen bereit. Neuzugänge in der PEC-Flotte sind unter anderem der 718 Cayman GT4 Clubsport, der 918 Spyder oder auch der legendäre Carrera GT.

Taycan Turbo, Porsche Experience Center Hockenheimring, 2021, Porsche AG
Taycan Turbo im PEC Hockenheimring

Mit dem vollelektrischen Porsche Taycan in der Produktpalette des PEC können Besucher die Elektromobilität hautnah erleben – darunter auch der neue Porsche Taycan Cross Turismo. Zudem ist das Porsche Experience Center mit einer umfangreichen Schnellladeinfrastruktur ausgestattet. Zu den Taycan-Fahrprogrammen gehört deswegen auch eine ausführliche Einweisung in das Laden. Fahrtrainings gibt es auch auf vielfältigen Dynamikflächen, wie der Schleuderplatte oder Kreisfahrbahnen – hier steht die Fahrsicherheit im Fokus. Im Offroad-Parcours können die Besucher die Geländetauglichkeit der SUV-Modelle Cayenne und Macan testen. Dieser hat eine Fläche von 5.200 Quadratmetern und insgesamt 17 Module, unter anderem eine Wasserdurchfahrt, Steintreppe sowie Holzwippe.

Deutsche Porsche-Kunden können im Rahmen des „Porsche Fahrerlebnisses“ mit ihrer Fahrzeug-Bestellung und noch vor der Auslieferung einen baugleichen Sportwagen auf den Strecken des PEC testen.

Motorsport-Feeling in Simulator

Sich wie ein Rennfahrer fühlen, das können Besucher an den Fahrsimulatoren. Zur Auswahl stehen zahlreiche Sport- und Rennwagen sowie 13 unterschiedliche Rennstrecken; darüber hinaus gibt es auch den Handlingkurs des PEC Hockenheimring als virtuelle Version.

SimLab, Porsche Experience Center Hockenheimring, 2021, Porsche AG
Fahrsimulatoren im PEC Hockenheimring

Fotografien aus „TheRBook“ von Frank Kayser

Das PEC Hockenheimring ist zudem die erste Station der exklusiven Ausstellung „TheRBook“ des Fotografen Frank Kayser. Bis Ende Juni erhalten Besucher über die Fotografien Einblicke in eine legendäre Porsche-Community aus Kalifornien, genannt „R Gruppe“.

Ihre Mitglieder teilen seit mehr als 20 Jahren die Leidenschaft für Porsche und die luftgekühlten Sportwagen der Marke. Begleitend zur Fotogalerie werden im Kundenzentrum des PEC historische Porsche-Fahrzeuge präsentiert, darunter ein 911 S 2.5 aus den 1970er-Jahren.

Porsche-Erlebnis auch zum Verschenken

Neu sind auch Wertgutscheine, die für alle Fahrprogramme sowie im Restaurant und Café eingelöst werden können; die Buchung erfolgt vorab über die Webseite des PEC. Neben den bisherigen Gastronomieangeboten Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Kaffee gibt es nun auch einen ausgiebigen Brunch.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

  • 0 g/km
  • 26,6 – 22,9 kwh/100km

Taycan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
CO2-Emissionen* kombiniert 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 26,6 – 22,9 kwh/100km
Effizienzklasse: A
  • 11,1 – 10,1 l/100km
  • 251 – 229 g/km

911 Carrera S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 11,1 – 10,1 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 251 – 229 g/km
Effizienzklasse: G
  • 0 g/km
  • 25,4 – 20,4 kwh/100km

Taycan

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
CO2-Emissionen* kombiniert 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 25,4 – 20,4 kwh/100km
Effizienzklasse: A
  • 0 g/km
  • 29,4 – 28,1 kwh/100km

Taycan Cross Turismo Modelle (NEFZ)

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
CO2-Emissionen* kombiniert 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 29,4 – 28,1 kwh/100km
Effizienzklasse: A
  • 13,2 – 12,4 l/100km
  • 300 – 280 g/km

Panamera GTS Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 13,2 – 12,4 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 300 – 280 g/km
Effizienzklasse: G
  • 11,1 – 10,2 l/100km
  • 253 – 231 g/km

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 11,1 – 10,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 253 – 231 g/km
Effizienzklasse: G
  • 9,6 – 8,9 l/100km
  • 218 – 202 g/km

718 Cayman T

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,6 – 8,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 218 – 202 g/km
Effizienzklasse: G