Verteilt auf mehrere Stories können Porsche-Fans in den kommenden drei Tagen ihr Wissen über die verschiedenen Renn- und Serienfahrzeuge auffrischen und durch den Guide Einblicke erhalten, die im regulären Museumsbetrieb normalerweise nicht möglich sind.

Ab Dienstag stehen dann erstmals ehemalige Rennfahrer, die für Porsche eine Vielzahl an Erfolgen einfuhren, den Followern auf dem Instagram-Kanal des Porsche Museums Rede und Antwort. Den Auftakt bildet Stéphane Ortelli, der 1998 einen von insgesamt 19 Gesamtsiegen von Porsche bei den 24-Stunden von Le Mans einfuhr. Ihm folgen im Verlauf der kommenden zwei Wochen weitere Motorsportlegenden, die beim berühmten Langstreckenrennen an der Sarthe Erfolge und Rekorde für Porsche erzielen konnten: Hans-Joachim Stuck, Marc Lieb, Kurt Ahrens sowie Mark Webber. Die ehemaligen Le Mans Bezwinger antworten von ihrem Zuhause aus und möchten in diesen schwierigen Zeiten damit für Ablenkung und sportliche Unterhaltung sorgen. 

Spiele und Aktivitäten für Kinder

Darüber hinaus möchte das Porsche Museum mit einem kostenfreien Angebot auch für Familien eine willkommene Abwechslung bieten. Mit Beginn der Osterferien werden über die Internetseite www.porsche4kids.com eine Auswahl an Spielen und Aktivitäten angeboten (Website geht am 8. April online). Dabei werden die Kinder von den Porsche-Maskottchen Tom Targa und Tina Turbo unterstützt. Von verschiedenen Ausmalbildern über eine Vielzahl an Bastelanleitungen und Rätseln können die Mädchen und Jungen ihre Lieblingsaktivität auswählen.

Für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe acht kann der Teamspirit „Elektromobilität“ bequem am heimischen Bildschirm praktiziert werden. Bei diesem Teamspirit beschäftigen sich die Mädchen und Jungen mit einem neuen Mobilitäts- und Antriebskonzept – und dies begann bereits vor über 100 Jahren, als Ferdinand Porsche sein erstes Elektroauto baute. Gemeinsam mit einem Guide tauchen sie digital in die Grundlagen und die Geschichte der Elektromobilität vom Elektropionier bis zum Porsche Taycan ein.

Dieser Beitrag wurde vor dem Start des Porsche Newsroom Schweiz in Deutschland erstellt. Die genannten Verbrauchs- und Emissionsangaben richten sich daher nach dem Prüfverfahren NEFZ und wurden unverändert übernommen. Alle in der Schweiz gültigen Angaben nach WLTP-Messzyklus sind unter www.porsche.ch verfügbar.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

911 Carrera-Modelle

WLTP*
  • 11,4 – 10,1 l/100 km
  • 259 – 229 g/km

911 Carrera-Modelle

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,4 – 10,1 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 259 – 229 g/km
Effizienzklasse: G

Taycan Sportlimousinen Modelle (2023)

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 370 – 510 km

Taycan Sportlimousinen Modelle (2023)

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 370 – 510 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 440 – 627 km
Effizienzklasse: C

Taycan Turbo S

WLTP*
  • 0 g/km
  • 23,4 – 22,0 kWh/100 km
  • 440 – 467 km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,4 – 22,0 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 440 – 467 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 524 – 570 km
Effizienzklasse: C