2021 kündigte Porsche eine Partnerschaft mit Rita Arnaus an, einer der weltbesten Sportlerinnen im Kitesurfen. Als Spanische Meisterin und Vizeweltmeisterin 2021 im Freestyle ist die 26-Jährige bei Millionen von Extremsportfans bekannt.  

Rita Arnaus, 2022, Porsche AG
Kitesurferin Rita Arnaus

Als Neuzugang in der Porsche-Familie durfte Arnaus kürzlich an der Porsche Ice Experience teilnehmen, wo sie sich nicht nur auf, sondern auch über dem Eis adrenalinreicher Herausforderungen stellte. Ausserdem konnte sie sich in der Sportart Snowkiting versuchen, die ihr bisher unbekannt war.

Die Geheimnisse des Hochleistungs-Handlings

Im finnischen Levi, nördlich des Polarkreises, inmitten atemberaubender Winterlandschaften, erleben die Teilnehmer auf einer speziellen Ice-Driving-Anlage mit einer Fläche von etwa 350.000 Quadratmetern besonderen Fahrspass. Es erwartet sie Adrenalin pur in unterschiedlichsten Porsche-Modellen und verschiedenen Fahrtrainings. Auf Schnee und Eis tauschen sich viele der erfahrensten Instrukteure mit Sportwagenbegeisterten aus der ganzen Welt über die Geheimnisse des Hochleistungs-Handlings aus.

Gefahren wird bei der Porsche Ice Experience von Anfang Januar bis Ende März, wenn die kältesten Temperaturen herrschen. Denn diese werden auch dringend benötigt, wenn es um Ice Driving geht. Theorie und Praxis erlernen die Teilnehmer direkt auf dem Eis. Dabei wird das Fahrzeug immer wieder in den Grenzbereich gebracht. Neben Spass und Adrenalin bietet es auch einen praktischen Nutzen – von der Sicherheit auf der Strasse bis hin zu mehr Erfolg auf der Rennstrecke.

Raus aus der Komfortzone

Für Arnaus ging es vor allem darum, sich einer neuen Herausforderung zu stellen. „Ich kann kaum in Worte fassen, wie viel Spass mir das gemacht hat“, berichtet die Spanierin strahlend. Zu Beginn startete die Übungsgruppe mit einer einfachen Strecke und steigerte sich dann. Die Kitesurferin war begeistert: „Je schwieriger es wurde, desto mehr Spass hat es gemacht. Die letzte Strecke lag in einem Wald, es war die anspruchsvollste. Man durfte sich dort keinen Fehler leisten. Aber nachdem ich bereits ein paar Stunden Training hinter mir hatte, fühlte ich mich immer sicherer. Ausserdem waren die Instrukteure so hilfsbereit und professionell und immer mit einem Walkie-Talkie dabei. Ihre Ratschläge während der Fahrt zu hören, war sehr hilfreich. Ich habe mich sehr sicher gefühlt und hatte grosse Freude!“

Rita Arnaus, 2022, Porsche AG
Rita Arnaus

Hinter dem Lenkrad eines 911 Carrera 4S zeigte Arnaus die gleiche Entschlossenheit, die sie in ihrer Disziplin zur Meisterin gemacht hat. Schon nach kurzer Zeit bewies sie auch beim Ice Driving ein beachtliches Können. „Am Steuer eines Porsche zu sitzen war schon immer mein Traum. Zu sehen, was die Fahrzeuge hier leisten können, hat mich begeistert", erklärt sie. „Ich bin sehr neugierig und möchte mich immer wieder herausfordern. Ich glaube, wenn wir unsere Grenzen und unser Wissen erweitern und so neue Horizonte eröffnen, machen wir das Beste aus uns. Auf dieser Reise nach Finnland bin ich definitiv aus meiner Komfortzone herausgetreten und habe durch die neuen Erfahrungen eine Menge gelernt.“

Snowkiting-Runde in Lappland

Doch damit nicht genug: Kaum hatte sie das Auto verlassen, stellte sie sich einer neuen Herausforderung. Hoch über der arktischen Baumgrenze absolvierte sie ihre erste Snowkiting-Runde. „Der vom Berg kommende Wind sorgt für reichlich Hangtime. Dadurch wird es leichter, zu springen und länger in der Luft zu bleiben, was grossen Spass macht. Ich konnte sogar ein paar der Manöver machen, die ich sonst auf dem Meer zeige. Dank der guten Bedingungen und des klaren Himmels über Lappland hatte ich eine ideale erste Snowkiting-Erfahrung.“

Neben all dieser Action, hatte Arnaus auch noch Zeit das Land zu geniessen. „Ich war noch nie so weit im Norden, also habe ich so viele neue Dinge unternommen, wie ich konnte“, sagt Arnaus. „Ich fuhr mit Husky-Schlitten, sah Rentiere in der Wildnis und schwamm in einem Eisloch. Aber das Sahnehäubchen waren die Nordlichter. Die Reise schenkte mir jede Menge neue Abenteuer, und ich konnte ein paar weitere Träume auf meiner Wunschliste abhaken.“

1996 in Finnland ins Leben gerufen, wurde die Porsche Ice Experience seitdem internationalisiert und bietet nun ähnliche Möglichkeiten in Südeuropa, Fernost und Nordamerika an. Die 2011 in Mecaglisse, Quebec, gegründete kanadische Porsche Ice Experience wurde 2022 gemeinsam mit Finnland wiedereröffnet, nachdem sie im vergangenen Jahr pandemiebedingt geschlossen war. Die Porsche Ice Experience bietet verschiedene Skill-Programme für alle Leistungsstufen.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan

WLTP*
  • 0 g/km
  • 23,9 – 19,6 kWh/100 km
  • 371 – 505 km

Taycan

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,9 – 19,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 371 – 505 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 440 – 568 km
Effizienzklasse: A

Taycan Sportlimousinen Modelle

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 370 – 512 km

Taycan Sportlimousinen Modelle

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 370 – 512 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 440 – 630 km
Effizienzklasse: A

911 Carrera 4S

WLTP*
  • 11,1 – 10,2 l/100 km
  • 253 – 231 g/km

911 Carrera 4S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP) 11,1 – 10,2 l/100 km
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 253 – 231 g/km
Effizienzklasse: G