Der amerikanische Rennfahrer Leh Keen hat am Steuer eines serienmässigen Taycan Turbo S einen neuen Rekord aufgestellt. Auf dem legendären, rund vier Kilometer langen Michelin Raceway Road Atlanta fuhr er eine Rundenzeit von 1:33,88 Minuten (Taycan Turbo S: CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km, Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,4 – 21,9 kWh/100 km, Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 440 – 468 km, Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 524 – 573 km). Das bedeutet einen Streckenrekord für Elektro-Serienfahrzeuge.

Taycan Turbo S, Michelin Raceway Road Atlanta, Georgia, USA, 2020, Porsche AG

Der Kurs liegt unweit der Zentrale von Porsche Cars North America. Seine technisch anspruchsvollen S-Verläufe, kombiniert mit langen Geraden und Höhenunterschieden, fordern von jedem Fahrzeug ein Maximum an Stabilität und Leistung. „Diese Rennstrecke verzeiht einem nichts, man muss seinem Wagen uneingeschränkt vertrauen können“, betont der Leh Keen.

Porsche Taycan setzt neue Massstäbe beim Handling

„Die Performance in den Kurven war unglaublich gut. Vor allem das Einlenkverhalten war präzise und beständig. Die Lenkung reagierte direkt und bot eine gute Rückmeldung. Beim Herausfahren drückt einen die Leistung in den Sitz, und auch die Bremsen bieten ein grossartiges Feedback“, fügt er hinzu. „Die Elektromotoren sprechen so schnell an, dass die Leistung genau dann da ist, wenn man sie braucht. In Kombination mit dem aktiven Differenzial setzt der Taycan ganz neue Massstäbe beim Handling.“

Als Vertreter für Serienfahrzeuge, die Kunden bei Porsche-Vertragshändlern überall in den USA erwerben können, fuhr der Porsche Taycan Turbo S 2020 mit Serienausstattung am 3. November bei einer Aussentemperatur von 20 Grad Celsius über den Kurs. Ausgestattet war er mit den serienmässigen, ab Werk montierten Sommerreifen Pirelli P Zero NF0 Elect in der Grösse 265/35-21 vorn und 305/30-21 hinten auf 21-Zoll Mission-E-Design-Rädern. Der Reifendruck wurde für die Strecke an allen vier Rädern auf 2,8 bar erhöht.

Taycan Turbo S mit Performance-Ausstattung

Der Taycan Turbo S verfügt serienmässig über eine Performance-Ausstattung, die unter anderem eine Hinterachslenkung mit Servolenkung Plus, eine adaptive Luftfederung mit Porsche Active Suspension Management, Porsche Torque Vectoring Plus und PCCB-Keramikbremsen beinhaltet. Der für die Runde auf der Rennstrecke eingesetzte Taycan Turbo S verfügte darüber hinaus über die optionale Porsche Dynamic Chassis Control zur Wankstabilisierung in Kurven.

Racelogic als Experte für Fahrzeugdatenerfassung und Zeitmessung war vor Ort, um die Rundenzeit mithilfe seines VBOX Video HD2-Systems aufzuzeichnen und zu bestätigen.

On-board-Video der Rekordrunde


 

Dieser Beitrag wurde vor dem Start des Porsche Newsroom Schweiz in Deutschland erstellt. Die genannten Verbrauchs- und Emissionsangaben richten sich daher nach dem Prüfverfahren NEFZ und wurden unverändert übernommen. Alle in der Schweiz gültigen Angaben nach WLTP-Messzyklus sind unter www.porsche.ch verfügbar.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Turbo S

WLTP*
  • 0 g/km
  • 23,4 – 21,9 kWh/100 km
  • 440 – 468 km

Taycan Turbo S

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 23,4 – 21,9 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 440 – 468 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 524 – 573 km
Effizienzklasse: A