Mit neun Spielerinnen aus den Top 10 und 16 aus den Top 20 der Weltrangliste weist das Starterfeld des Traditionsturniers vom 15. bis 23. April in der Stuttgarter Porsche-Arena erneut Grand-Slam-Niveau auf. Die Gewinnerin des Finales erhält als Hauptpreis einen Porsche Taycan Turbo S Sport Turismo. Hier die wichtigsten Zahlen und Fakten:

„Der Porsche Tennis Grand Prix ist seit mehr als 40 Jahren fest in der Region Stuttgart verankert und einer der Höhepunkte im sportlichen und gesellschaftlichen Leben“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG.  „Mit seiner Klasse strahlt er in die ganze Welt und ist dadurch ein tolles Aushängeschild für Porsche. Wir freuen uns, den Menschen in der Region auch in diesem Jahr wieder die besten Spielerinnen der Welt in der Porsche-Arena präsentieren zu können.“

Die Weltelite kommt nach Stuttgart

Mit der Titelverteidigerin und Weltranglistenersten Iga Swiatek (Polen) an der Spitze tritt die Weltelite nahezu geschlossen in der Porsche-Arena an. Weitere Top-10-Spielerinnen der aktuellen WTA-Weltrangliste sind die Australian-Open-Siegerin Aryna Sabalenka (Nr. 2), Ons Jabeur (Tunesien/4), die Gewinnerin der WTA Finals 2022 Caroline Garcia (Frankreich/5), Coco Gauff (USA/6), Wimbledon-Champion Elena Rybakina (Kasachstan/7), Daria Kasatkina (8), Maria Sakkari (Griechenland/9) sowie die Stuttgart-Siegerin von 2019 Petra Kvitova (Tschechien/10). Insgesamt schlagen sieben Grand-Slam-Siegerinnen auf, darunter Porsche-Markenbotschafterin Emma Raducanu (Grossbritannien).

Iga Swiatek, 2023, Porsche AG
Iga Swiatek, Siegerin des Porsche Tennis Grand Prix 2022

Tatjana Maria und Jule Niemeier mit Wildcard im Hauptfeld

Dank einer Wildcard stehen mit Jule Niemeier und Tatjana Maria, die am vergangenen Wochenende das WTA-Turnier in Bogota gewann, die derzeit besten deutschen Spielerinnen direkt im Hauptfeld. Emma Raducanu und die ehemalige Weltranglistenzweite Paula Badosa (Spanien) erhalten eine Top-20-Wildcard. In der stark besetzten Qualifikation des WTA-500-Turniers kehrt die ehemalige Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki nach langer Verletzungspause auf die grosse Tennis-Bühne zurück. Sie wird ebenso mit einer Wildcard ausgestattet wie die deutsche Nachwuchsspielerin Noma Noha Akugue vom Porsche Talent Team.

Porsche Taycan Turbo S Sport Turismo als elektrisierender Hauptpreis

Die Siegerin des 46. Porsche Tennis Grand Prix kann sich auf einen neptunblauen Porsche Taycan Turbo S Sport Turismo freuen. Der praktische Allrounder unter den Elektro-Sportwagen beeindruckt mit tollem Design, überlegener Leistung und grosser Reichweite. Seine Leistung beträgt bis zu 460 kW (625 PS, Taycan Turbo Sport Turismo: CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km, Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,2 – 21,0 kWh/100 km, Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 424 – 489 km, Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 531 – 616 km), die Overboost-Leistung bei Launch Control bis zu 560 kW (761 PS). In 2,8 Sekunden beschleunigt die leistungsstärkste Version des Sport Turismo von 0-100 km/h. Die Reichweite (WLTP) liegt kombiniert zwischen 430 und 458 Kilometer. In der Turnierwoche steht der Sportwagen als Motivation für die Spielerinnen gut sichtbar auf einem Podest am Centre-Court.

Taycan Turbo S Sport Turismo, Hauptpreis für die Siegerin, 2023, Porsche AG
Hauptpreis für die Siegerin: Taycan Turbo S Sport Turismo

„Asse für Charity“: Porsche spendet für Ukraine-Hilfe

75 Jahre Porsche Sportwagen: Die Aktion „Asse für Charity“ im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix steht diesmal ganz im Zeichen dieses Jubiläums. „Für jedes geschlagene Ass werden wir 356 Euro spenden. Die Summe ist angelehnt an den ersten Porsche 356“, sagt Sebastian Rudolph, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG. „Damit setzt Porsche wieder einen Impuls für gesellschaftliche Verantwortung und spendet Geld für Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.“ Die Stiftung Agapedia, der Landessportverband Baden-Württemberg sowie die Ferry-Porsche-Stiftung fördern mit dem Spendenbetrag Projekte der Ukraine-Hilfe.

Racket Sports World feiert spannende Premiere

Im Rahmenprogramm des Porsche Tennis Grand Prix können die Besucher erstmals die Racket Sports World erleben, ein einmaliges Festival der Schlägersportarten. Geboten wird ein Mitmach- und Erlebnisprogramm rund um die Sportarten Tennis, Padel, Tischtennis, Badminton und Touchtennis. Sportliche Höhepunkte in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle sind der Yonex One Tennis-Point Grand Prix, das Badminton-Länderspiel Deutschland gegen die Ukraine (Sonntag, 23. April, 12 Uhr) sowie die erste Deutsche Meisterschaft im Touchtennis. Auch Autogrammstunden der Stars sind wieder Bestandteil des attraktiven Rahmenprogramms. Einen Genuss für die Sinne verspricht der Auftritt des weltberühmten Stuttgarter Balletts vor dem Finale auf dem Centre-Court.

Showmatch mit Andrea Petkovic

Unter dem Motto „Next Gen, please“ findet am Montag, 17. April nach dem zweiten Hauptspiel auf dem Centre-Court ein besonderes Showmatch statt: In einem Doppel fordern junge Spielerinnen aus den DTB-Nachwuchsteams Andrea Petkovic und Anna-Lena Herzgerodt (ehemals Grönefeld) als Vertreterinnen der „goldenen Generation“ heraus. Gecoacht werden die Teams von Chef-Bundestrainerin Barbara Rittner und Anke Huber, der Sportlichen Leiterin und zweimaligen Titelträgerin des Porsche Tennis Grand Prix.

Andrea Petkovic, Anna-Lena Herzgerodt (l-r), 2023, Porsche AG
Andrea Petkovic und Anna-Lena Herzgerodt

Im Anschluss gibt es ein musikalisches Highlight auf dem Centre-Court der Porsche-Arena: Shootingstar Loi wird neben ihrem Tophit „Gold“ noch weitere Songs aus ihrem Repertoire präsentieren.

Multimediale Erlebniswelt für Tennisfans

Auch wer den Porsche Tennis Grand Prix nicht live in der Porsche-Arena verfolgen kann, muss auf keinen Ballwechsel verzichten. Das Turnier wird in Deutschland von Eurosport, Tennis Channel und Porsche Tennis TV live übertragen. Das Angebot von Porsche Tennis TV auf der Turnierwebpage porsche-tennis.com wird durch die Übertragung von den Trainingsplätzen und Blicken hinter die Kulissen erweitert. Start der Übertragungen ist am Montag um 12 Uhr. Die beiden Halbfinalspiele im Einzel finden am Samstag um 14 Uhr und 16 Uhr statt, das Endspiel beginnt am Sonntag um 13 Uhr. Die einzelnen Übertragungszeiten stehen auf der Turnierwebsite. International wird der Porsche Tennis Grand Prix in mehr als 100 Ländern zu sehen sein.

Sängerin Loi, 2023, Porsche AG
Sängerin Loi

Porsche Team Deutschland im Billie Jean King Cup

Vor dem ersten Aufschlag beim Porsche Tennis Grand Prix ist das Porsche Team Deutschland im Billie Jean King Cup im Einsatz: In der Qualifikationsrunde trifft es am 14. und 15. April in der Porsche-Arena auf Brasilien. Das Team von Bundestrainer Rainer Schüttler nimmt diese schwierige Aufgabe in Bestbesetzung in Angriff – mit Tatjana Maria, Jule Niemeier, Laura Siegemund, Anna Lena Friedsam sowie Eva Lys aus dem Porsche Talent Team. Das Siegerteam ist für die Finalrunde im November qualifiziert.

Kartenvorverkauf

Tribünen- und VIP-Tickets für den 46. Porsche Tennis Grand Prix vom 15. bis 23. April in der Porsche-Arena sind beim Easy Ticket Service erhältlich – im Internet unter www.easyticket.de oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55. Dort gibt es auch separate Karten für den Publikumsbereich mit der Racket Sports World.

Service für alle Medienvertreter

Über die Porsche Presse-Datenbank unter https://presse.porsche.de/mediahub haben Medienvertreter Zugang zum Media Hub des Porsche Tennis Grand Prix, auf dem alle relevanten Informationen wie Presse-Informationen, Spielergebnisse, Statistiken, Mitschriften von Pressekonferenzen mit den Spielerinnen sowie Fotos bereitgestellt werden. Weitere Inhalte stehen im Porsche Tennis Media Guide zur Verfügung.

Weitere Artikel

Verbrauchsangaben

Taycan Cross Turismo Modelle (2023)

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,8 – 21,3 kWh/100 km
  • 415 – 488 km

Taycan Cross Turismo Modelle (2023)

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,8 – 21,3 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 415 – 488 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 517 – 613 km
Effizienzklasse: C

Taycan GTS Sport Turismo (2023)

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 21,1 kWh/100 km
  • 424 – 488 km

Taycan GTS Sport Turismo (2023)

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 21,1 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 424 – 488 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 524 – 612 km
Effizienzklasse: C

Taycan Sportlimousinen Modelle (2023)

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,1 – 19,6 kWh/100 km
  • 370 – 510 km

Taycan Sportlimousinen Modelle (2023)

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,1 – 19,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 370 – 510 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 440 – 627 km
Effizienzklasse: C

Taycan Turbo S Sport Turismo

WLTP*
  • 0 g/km
  • 24,0 – 22,6 kWh/100 km
  • 430 – 456 km

Taycan Turbo S Sport Turismo

Kraftstoffverbrauch / Emissionen
CO₂-Emissionen* kombiniert (WLTP) 0 g/km
Stromverbrauch* kombiniert (WLTP) 24,0 – 22,6 kWh/100 km
Elektrische Reichweite kombiniert (WLTP) 430 – 456 km
Elektrische Reichweite innerorts (WLTP) 518 – 562 km
Effizienzklasse: C