Armin Pohl leitet die Mackevision Medien Design GmbH aus Stuttgart. Die Spezialisten für Computer Generated Images, kurz CGIs, lassen digitale Bilder am Computer entstehen. Größter Abnehmer: Die Automobilindustrie. Der virtuelle Zwilling eines Fahrzeugs basiert auf den Daten des Automobilherstellers. So lassen sich blitzschnell zahllose Varianten visualisieren. Fotografen? Braucht man dafür nicht.

Auch die Filmindustrie arbeitet mehr und mehr mit digital erstellten Bildern. Für visuelle Spezialeffekte in der US-Fantasyserie „Game of Thrones“ erhielt Mackevision 2014 einen Emmy-Award. Das hätte Pohl sich vor rund zehn Jahren nicht träumen lassen. Während der Finanzkrise musste mehr als die Hälfte der Mitarbeiter die Produktionsfirma verlassen. Heute gehören die Stuttgarter zu den Weltmarktführern in ihrem Bereich. Pohls Fazit: „Wer zweifelt, wird scheitern.“

Fotos ohne Fotograf
Info

Foto: Porsche Consulting

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  2. Porsche präsentiert Cayenne Coupé
  3. Porsche Zentren erhalten weltweit neue Corporate Architecture
  4. Innovatives Leichtbau-Dach mit Coupé-Eigenschaften
  5. Super in Sebring: Porsche siegt auch im Zwölfstundenrennen

Meistgeteilt

  1. Saubere Lösung: Neuer Nutzen für Treibhausgas
  2. Future Farming
  3. Lufttaxi: Ab 2025 schneller zum Flughafen Stuttgart?
  4. Porsche Consulting steigert Umsatz und stellt ein
  5. Kundenwünsche – heute, morgen, übermorgen
Social Media