01.05.2017

Air France und Porsche: Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde

Ein serienmäßiger Porsche Cayenne hat einen 285 Tonnen schweren Air France Airbus A380 gezogen.

Der Cayenne, der von Richard Payne, einem Ingenieur bei Porsche GB, gefahren wurde, zog das Flugzeug 42 Meter über den Flughafen Charles de Gaulle in Paris, um einen neuen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für das Serienfahrzeug, das das schwerste Flugzeug zieht, zu erhalten. Beim alten Rekord war das Flugzeug 115 Tonnen leichter.

Air France hat für dieses Projekt ihren modernen Hangar und eines ihrer zehn A380 Flugzeuge zur Verfügung gestellt. In den 60.000 m2 großen Hangar passen 3.000 Modelle des Cayenne (oder ein sehr großes Flugzeug). Er wurde speziell für die Unterbringung des Air France Airbus A380 gebaut und beherbergt normalerweise alle Ingenieurs- und Wartungstätigkeiten der Air France-Flotte. Der Unterschied zwischen diesen beiden Maschinen war riesig. Der Porsche Cayenne (4,8 m lang) wurde an das modernste und größte Passagierflugzeug der Welt befestigt. Der Airbus A380 (73 m lang) war mit einer speziellen Abschleppvorrichtung an die normale Anhängerkupplung des Cayenne befestigt.

Der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gelang mit dem Cayenne S Diesel mit 385 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,2 – 8,0 l/100 km; CO2-Emission 215 – 209 g/km) und 850 Nm Drehmoment. Der Versuch wurde anschließend auch mit einem Porsche Cayenne Turbo S durchgeführt.

Payne: „Unsere Fahrzeuge können mehr, als unsere Kunden womöglich erwarten“

Richard Payne, Ingenieur bei Porsche GB: „Geschafft – ich bin so erleichtert! Normalerweise testen wir die Grenzen unserer Fahrzeuge nicht so extrem aus, aber heute haben wir eine Ausnahme gemacht. Es war wirklich Schwerstarbeit für den Cayenne, doch er hat keine Probleme gemacht und die Aufgabe bravourös gemeistert. In meinen Rückspiegeln sah ich nichts anderes als den Airbus, was eine interessante Erfahrung war. Unsere Fahrzeuge können mehr, als unsere Kunden womöglich erwarten. Sie sind dazu konzipiert, unglaublich belastbar zu sein. Doch die Leistung des Cayenne heute war beeindruckend. Wir sind mit dem Fahrzeug von London hergekommen, und ich habe vor, damit wieder nach Hause zu fahren – obwohl ich damit einen A380 gezogen habe. Das ist der Verdienst des Teams in Stuttgart, die das Fahrzeug entwickelt haben. Sie haben ganze Arbeit geleistet. Ich möchte mich auch bei Air France und deren Ingenieuren dafür bedanken, dass sie so großzügig waren und uns ihr wunderschönes Flugzeug zur Verfügung gestellt haben.“

Mortreux: „Es hat großen Spaß gemacht, die zwei Maschinen zusammen zu sehen“

Gery Mortreux, Executive Vice President Air France Industries: „Wie auch Porsche setzt Air France Industries KLM Engineering & Maintenance auf hervorragende Leistung und möchte die Ingenieurskunst vorantreiben. Es war uns eine Ehre, Porsche in unserem Hangar auf dem Charles de Gaulle begrüßen zu dürfen, wo gewöhnlich unsere Ingenieure an zehn Airbus A380 Flugzeugen arbeiten, einem der modernsten Flugzeugtypen der Welt. Dieser Erfolg zeigt die Fähigkeit von AFI KLM E&M, sich an besondere Anforderungen anpassen zu können, und die Leidenschaft, mit der wir jede Herausforderung annehmen. Es hat großen Spaß gemacht, und es war sehr aufregend, die zwei Maschinen zusammen zu sehen. Unsere Ingenieure waren fasziniert und begeistert. Wir gratulieren Porsche zu diesem beeindruckenden Erfolg.“

Pravin Patel, Juror, Guinness World Records: „Ich habe schon einige großartige Rekordversuche in meiner Laufbahn als Juror bei Guinness World Records verifiziert, doch einen Porsche zu sehen, der eines der größten Flugzeuge der Welt zieht, gehört definitiv zu den spektakulärsten Ereignissen. Herzlichen Glückwunsch an alle, die an diesem Erfolg beteiligt waren.“

Info

Gemäß den Regeln von Guinness World Records wurde die Durchführung des Tests von unabhängigen Ingenieuren des UTAC CERAM überwacht. Nachdem der Rekord aufgestellt wurde, wurde ein Leistungstest durchgeführt, bei dem alle wichtigen Bauteile und elektrischen Systeme des Fahrzeugs geprüft wurden, um sicherzugehen, dass es sich um ein Serienfahrzeug handelt.

Verbrauchsangaben

Cayenne S Diesel: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,2 – 8,0 l/100 km; CO2-Emission 215 – 209 g/km

Cayenne Turbo S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,5 l/100 km; CO2-Emission 267 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Porsche präsentiert Cayenne Coupé
  2. Porsche Zentren erhalten weltweit neue Corporate Architecture
  3. Das Cayenne Coupé – ein athletischer Sportwagen
  4. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  5. Evolution trifft Revolution

Meistgeteilt

  1. Die nächste Generation des Porsche Macan wird elektrisch
  2. „So eine Performance gab es noch nie“
  3. Startklar für die Open-Air-Saison – das neue 911 Cabriolet
  4. Project Top Secret
  5. Der neue Porsche 718 T – reduziert auf maximales Fahrvergnügen
Social Media