17.03.2019

Nach oben offen

13 Sekunden benötigt das Verdeck eines 911 Cabriolets, um sich zu öffnen. Bleibt es geschlossen, macht das Cabrio ebenfalls eine gute Figur. Denn die typische 911-Kontur bleibt erhalten.

Das neue Dach ist nicht die einzige Neuerung der aktuellen Generation der 911 Cabriolets: Intelligenter Leichtbau, der auch den Einsatz von Magnesium bei der Verdeckkonstruktion beinhaltet, sorgt zudem für weniger Gewicht und mehr Sportlichkeit, für weniger Verbrauch und mehr Komfort. Auch bei den offenen Elfern ist es Porsche gelungen, die Gewichtsspirale umzukehren und die neuen Cabrio-Modelle deutlich leichter als ihre Vorgänger zu machen.

Leistungsstark und effizient

Die beiden neuen Cabriolets verfügen jeweils über den gleichen Antrieb wie die Carrera Coupés. Im Heck des 911 Carrera Cabrio arbeitet ein 3,4-Liter-Boxermotor mit 257 kW (350 PS), dessen Kraft über ein Siebengang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder wirkt (Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 9,2 bis 8,4 l/100 km; CO2-Emission: 216 bis 195 g/km). Der offene 911 Carrera S hat einen 3,8-Liter-Sechszylinder mit 394 kW (400 PS) und ebenfalls serienmäßig ein Siebengang-Schaltgetriebe (Kraftstoffverbrauch/Emissionen* kombiniert: 9,4 bis 8,9 l/100 km; CO2-Emission: 228 bis 207 g/km). Damit setzen sich auch die offenen Elfer in ihrer Effizienz weiter vom Wettbewerb ab; beide Modelle verbrauchen nach NEFZ weniger als zehn Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Für die Cabriolets steht ebenfalls alternativ das Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) zur Wahl, mit dem noch niedrigere Verbräuche und verkürzte Beschleunigungszeiten möglich sind.

Fahrspaß pur: Das 911 Carrera S Cabriolet

Mit dem im Vergleich zum Vorgängermodell verlängerten Radstand, der breiteren Spur an der Vorderachse und der neuen elektromechanischen Servolenkung bieten die neuen Cabriolets noch sportlichere Fahreigenschaften, mehr Präzision und Agilität. Darüber hinaus stehen weitere, je nach Modell serienmäßige oder optionale, aktive Regelsysteme zur Verfügung, welche die Fahrdynamik noch weiter steigern.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  2. Porsche Zentren erhalten weltweit neue Corporate Architecture
  3. Innovatives Leichtbau-Dach mit Coupé-Eigenschaften
  4. Super in Sebring: Porsche siegt auch im Zwölfstundenrennen
  5. WEC: Porsche GT Team baut WM-Führung weiter aus

Meistgeteilt

  1. Die nächste Generation des Porsche Macan wird elektrisch
  2. „So eine Performance gab es noch nie“
  3. Startklar für die Open-Air-Saison – das neue 911 Cabriolet
  4. Neuer Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport mit Biofaser-Karosserieteilen
  5. Project Top Secret

We are proud to introduce two new members to our Cayenne family: the Cayenne...

Social Media