21.05.2017

Engelhart gelingt Start-Ziel-Sieg auf dem Lausitzring

Im Porsche Carrera Cup Deutschland jubelte Christian Engelhart (BLACK FALCON) über seinen ersten Saisonsieg. Der Deutsche gewann im Porsche 911 GT3 Cup den vierten Lauf des Markenpokals beim Motorsport-Festival auf dem Lausitzring vor Christopher Zöchling (MRS GT-Racing) aus Österreich und Porsche-Junior Dennis Olsen (N/Konrad Motorsport).

„Mein Team hat mir das Auto mit der besten Rennabstimmung gegeben und ich konnte mit einem sehr guten Gefühl fahren. Zwischenzeitlich setzte mich Christopher Zöchling stark unter Druck, aber ich hielt dagegen. Ich freue mich über den Sieg besonders für mein Team Black Falcon“, sagte Christian Engelhart.

Als Pole-Sitter ging Engelhart ins Rennen und verwandelte diese Position in eine Führung. Doch von Beginn an setzte Zöchling den Porsche-Routinier unter Druck. Die beiden Fahrer trennten phasenweise nur wenige Zehntelsekunden, aber mit Verlauf des Rennens konnte sich Engelhart durch mehrere schnellste Rennrunden entscheidend absetzen. Der Bayer gewann das erste Rennen für das in den Porsche Carrera Cup Deutschland neu eingestiegene Team Black Falcon. MRS-Pilot Zöchling belegte am Ende Platz zwei: „Zu Rennbeginn war ich richtig schnell und wollte unbedingt an Christian Engelhart vorbei. In den finalen Runden konnte ich das hohe Tempo aber nicht mehr mitgehen.“

Youngster hielt den Abstand extrem gering

Hinter dem Duo rangierte Michael Ammermüller (D/raceunion Huber Racing) lange Zeit auf Platz drei. Nachdem Olsen sich bereits direkt nach dem Start kurzfristig auf die Position des 31-Jährigen schieben konnte, gelang Ammermüller noch in der ersten Runde der Konter. Aber der Youngster hielt den Abstand extrem gering. Im vorletzten Umlauf nutzte Olsen eine Lücke und fuhr vorbei. Der 21-Jährige beendete das Rennen auf der 3,478 Kilometer langen Strecke dadurch auf Rang drei vor Ammermüller. „Nach meinem guten Start habe ich geduldig auf eine Gelegenheit gewartet, um Michael Ammermüller zu überholen. Ich freue mich, dass ich wichtige Punkte holen konnte“, sagte Olsen. Platz fünf sicherte sich Nick Yelloly (GB/Team Deutsche Post by Project 1).

Als Sechster sah Porsche-Junior Thomas Preining (A/Konrad Motorsport) die Zielflagge. „Beim Start habe ich leider einen Platz an Nick Yelloly verloren. Aber Ich konnte meine Geschwindigkeit weiter verbessern und bin wieder gut gestartet, das stimmt mich positiv für die nächsten Rennen“, sagte der Nachwuchsrennfahrer aus Linz. Preining baute seine Führung in der Rookiewertung mit insgesamt 91 Punkten aus. Bester Amateurfahrer war der Luxemburger Carlos Rivas (BLACK FALCON). Die Spitzenposition in der Amateurwertung hat Wolfgang Triller (D/Huber Racing by TriSpa) mit 42 Punkten inne.

Rückblick: 3. Lauf

„Mein dritter Sieg in Folge fühlt sich fantastisch an. Obwohl Christian Engelhart mir richtig Druck gemacht hat, bin ich cool geblieben und habe keine Fehler gemacht. Das war entscheidend“, sagte Olsen (Konrad Motorsport). Engelhart (BLACK FALCON) ging von der Pole-Position aus ins Rennen, aber wurde bereits auf den ersten Metern von Olsen überrascht. Dem Fahrer aus dem norwegischen Våler gelang in seinem Porsche 911 GT3 Cup ein rasanter Start, wodurch er noch vor der ersten Kurve am Porsche-Routinier vorbeizog. Dahinter verteidigte Ammermüller (raceunion Huber Racing) erfolgreich seine Startposition drei. Im weiteren Verlauf des Rennens setzte sich das Trio auf der 3,478 Kilometer langen Strecke vom Fahrerfeld ab. Engelhart hielt den Abstand zu Olsen mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand enorm knapp, doch der Pilot von Konrad Motorsport sah nach 18 Runden als Erster die Zielflagge.

„Mein Start war leider nicht gut genug. Trotzdem war ich dicht an Dennis Olsen dran, aber er hat einfach eine perfekte Vorstellung gezeigt“, sagte Engelhart. Ammermüller belegte Platz drei auf dem Podium: „Der Rennbeginn war sehr gut von mir. Aber um Christian Engelhart entscheidend attackieren zu können, hat mir heute die Geschwindigkeit gefehlt“, erklärte der 31-Jährige. Hinter den ersten drei Fahrern überquerte Christopher Zöchling (A/MRS GT-Racing) als Vierter die Ziellinie. Der Österreicher fand gegen Porsche-Junior Thomas Preining lange Zeit keine Lücke, doch in Runde 16 zog Zöchling nach der Start-Ziel-Geraden an seinem Landsmann vorbei. Preining beendete das Rennen auf Position fünf vor Nick Yelloly (GB/Team Deutsche Post by Project 1).

Porsche Carrera Cup auf dem Lausitzring

„Die ersten Runden konnte ich mit der Spitze mithalten, das war super. Im direkten Duell mit mir hat Christopher Zöchling seine Erfahrung voll ausgespielt. Das hat er einfach klasse gemacht“, sagte Preining. Der 18-Jährige konnte die vierte Startposition zunächst erfolgreich verteidigen und wehrte eine Vielzahl an Überholversuchen von Zöchling ab. Doch zwei Runden vor Rennende musste der Youngster den 29-Jährigen passieren lassen. Den Sieg in der Amateurwertung feierte Wolfgang Triller (D/Huber Racing by TriSpa) und baute damit die Führung in seiner Wertungsklasse aus.

Zum dritten Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschland besuchte die YouTuberin Nihan den Lausitzring. Die Social-Media-Produzentin blickte hinter die Kulissen des Markenpokals und dokumentierte ihre Erlebnisse auf Twitter und Instagram. Zudem begleitete Nihan das Event mit der Kamera für ihren YouTube-Channel. 

Rennergebnis

3. Lauf:
1. Dennis Olsen (N/Konrad Motorsport)
2. Christian Engelhart (D/BLACK FALCON)
3. Michael Ammermüller (D/raceunion Huber Racing)
4. Christopher Zöchling (A/MRS GT-Racing)
5. Thomas Preining (A/Konrad Motorsport)
6. Nick Yelloly (GB/Team Deutsche Post by Project 1)
7. Luca Rettenbacher (A/Konrad Motorsport)
8. Max van Splunteren (NL/MRS GT-Racing)
9. David Kolkmann (D/Team Deutsche Post by Project 1)
10. Marius Nakken (N/MRS GT-Racing)
11. Gabriele Piana (I/RN Vision Team BLACK FALCON)
12. Ryan Cullen (GB/raceunion Huber Racing)
13. Henric Skoog (S/raceunion Huber Racing)
14. Larry Ten Voorde (NL/Team Deutsche Post by Project 1)
15. Richard Gonda (SK/Zele-Racing)
16. Wolfgang Triller (D/Huber Racing by TriSpa)
17. Kim André Hauschild (D/Speed Lover)
18. Carlos Rivas (L/BLACK FALCON)
19. Wolf Nathan (NL/Huber Racing by TriSpa)
20. Philipp Sager (A/Zele-Racing)
21. Jörn Schmidt-Staade (D/Cito Pretiosa)
22. Stefan Rehkopf (D/Cito Pretiosa)
23. Ronja Assmann (D/Cito Pretiosa)
Nicht klassifiziert:
Matthias Jeserich (D/Huber Racing by TriSpa)

4. Lauf:
1. Christian Engelhart (D/BLACK FALCON)
2. Christopher Zöchling (A/MRS GT-Racing)
3. Dennis Olsen (N/Konrad Motorsport)
4. Michael Ammermüller (D/raceunion Huber Racing)
5. Nick Yelloly (GB/Team Deutsche Post by Project 1)
6. Thomas Preining (A/Konrad Motorsport)
7. Luca Rettenbacher (A/Konrad Motorsport)
8. Gabriele Piana (I/RN Vision Team BLACK FALCON)
9. Henric Skoog (S/raceunion Huber Racing)
10. David Kolkmann (D/Team Deutsche Post by Project 1)
11. Ryan Cullen (GB/raceunion Huber Racing)
12. Max van Splunteren (NL/MRS GT-Racing)
13. Kim André Hauschild (D/Speed Lover)
14. Richard Gonda (SK/Zele-Racing)
15. Carlos Rivas (L/BLACK FALCON)
16. Wolfgang Triller (D/Huber Racing by TriSpa)
17. Matthias Jeserich (D/Huber Racing by TriSpa)
18. Stefan Rehkopf (D/Cito Pretiosa)
19. Philipp Sager (A/Zele-Racing)
20. Ronja Assmann (D/Cito Pretiosa)

Punktestand nach 4 von 14 Läufen:
Fahrer-Wertung:

1. Dennis Olsen (N/Konrad Motorsport), 91 Punkte
2. Michael Ammermüller (D/raceunion Huber Racing), 69 Punkte
3. Christopher Zöchling (A/MRS GT-Racing), 65 Punkte

Info

Die nächsten beiden Läufe des Porsche Carrera Cup Deutschland werden vom 9. bis 11. Juni auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg ausgetragen.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  2. Innovatives Leichtbau-Dach mit Coupé-Eigenschaften
  3. Porsche Zentren erhalten weltweit neue Corporate Architecture
  4. Mehr als 20.000 Kaufinteressenten für den Taycan
  5. WEC: Porsche GT Team baut WM-Führung weiter aus

Meistgeteilt

  1. Demofahrt des Porsche Cayman GT4 Rallye auf Schnee und Eis
  2. Neel Jani absolviert erfolgreichen Rollout für Porsche
  3. Mark Webber begeistert Fans im Porsche 911 GT2 RS Clubsport
  4. Porsche in Daytona nach starker Teamleistung auf dem Siegerpodest
  5. Porsche Motorsport geht Partnerschaft mit Puma ein
Social Media