Umwelt- und Energiekennzahlen

Die aufgeführten Kennzahlen beziehen sich auf die Porsche AG und die Porsche Leipzig GmbH. 
Die Kategorisierung "Produktionsstandorte" (Stuttgart-Zuffenhausen und Leipzig inkl. produktionsrelevanter Außenstandorte), "Entwicklungstandorte" (Weissach inkl. entwicklungsrelevanter Außenstandorte) und "sonstige Standorte" (Korntal-Münchingen, Freiberg, Asperg, Weilimdorf, Ludwigsburg) entspricht der internen steuerungsrelevanten Berichterstattung. 


1) Die Kategorie spezielle Energieprodukte setzt sich aus zugekauften Energieprodukten wie Kälte oder Druckluft zusammen.
2) Umrechnungsfaktor von Liter in MWh: Ottokraftstoff ≙ 8,72 kWh/l; Diesel ≙ 9,91 kWh/l.

1) Seit dem Berichtsjahr 2019 bezieht Porsche ausschließlich Naturstrom.


Energieverbrauch in kWh/Fzg.

2020 2.763
2019 2.952
2018 2.607

1) Der angegebene Energieverbrauch bezieht sich ausschließlich auf die Produktionsstandorte von Porsche.


Direkte und indirekte THG-Emissionen in t CO2-Äquivalent

2020 26.971
2019 57.685
2018 63.203

1) Die angegebenen Emissionen beziehen sich bis zum Berichtsjahr 2018 ausschließlich auf Geschäftsreisen, d.h. Nahverkehr der Deutschen Bahn, Mietwagen und Flugzeug. Ab dem Berichtsjahr 2019 beinhaltet der angegebene Gesamtwert zusätzlich Emissionen aus Porsche-eigenen Fahrzeugen.
2) Die angegebenen Emissionen beziehen sich ausschließlich auf Porsche-eigenen Fahrzeuge der Produktionsstandorte.
3) Grundsätzlich entstehen Emissionen nur im Nahverkehr, da im Fernverkehr zu 100 Prozent Ökostrom genutzt wird.
4) Die angegebenen NOX-Emissionen beziehen sich ausschließlich auf Produktionsprozesse, nicht auf die Porsche-Fahrzeuge.
5) Im angegebenen Berichtszeitraum gab es keine Emissionen von Stoffen, die in den Anhängen A, B, C und E zum Montreal-Protokoll über die Ozonschicht abbauenden Stoffe enthalten sind.

Direkte und indirekte Treibhausgasemissionen in kg/Fzg.

2020 69
2019 239
2018 246

1) Die angegebenen direkten und indirekten Treibhausgasemissionen beziehen sich ausschließlich auf die Produktionsstandorte von Porsche.


1) Die angegebenen VOC-Emissionen beziehen sich ausschließlich auf die Produktionsstandorte von Porsche.


1) Porsche bezieht ausschließlich Süßwasser (≤1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)) aus Bereichen ohne Wasserstess.
2) Porsche führt ausschließlich Süßwasser (≤1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)) in Bereiche ohne Wasserstess zurück.

1) Der angegebene Wasserverbrauch bezieht sich ausschließlich auf die Produktionsstandorte von Porsche.


Abfall gesamt in t

2020 20.787
2019 23.995
2018 23.154

1) Eine Verwertung und Beseitigung der angegebenen gefährlichen und nicht gefährlichen Abfälle wird ausschließlich durch externe Entsorgungsunternehmen durchgeführt.


1) Die Abfälle zur Beseitigung beziehen sich auf die Produktionsstandorte.


1) Der angegebene Wert beinhaltet ausschließlich Investitionen an den Unternehmensstandorten Stuttgart-Zuffenhausen, Weissach und Leipzig.
2) Geringere Gesamtinvestionen bei Umweltschutzmaßnahmen auf Grund von neuen bzw. erneuerten Produktionsanlagen in den vorangegangen Jahren.

Personal- und Sozialkennzahlen

Die aufgeführten Kennzahlen beziehen sich, sofern nicht anders angegeben, auf den Porsche AG Konzern (inklusive Tochtergesellschaften).


Verteilung der Mitarbeiter 2020 nach Geschlecht

18,1%

der Mitarbeiter sind weiblich.


1) Aufgrund der gleichwertigen Bezahlung und attraktiven Rahmenbedingungen berichtet Porsche die Anzahl an Leih- und Zeitarbeitnehmern nicht separat.
2) Definition Vollzeitbeschäftigte: Vollzeitbeschäftigte sind alle Arbeitnehmer mit einer vertraglich vereinbarten Wochenarbeitszeit von mindestens 35 Stunden. Bei Mitarbeitern in der Produktion, die unter die Arbeitszeitverkürzung im Rahmen der "Betriebsvereinbarung Arbeitsmarkt der Zukunft" fallen, gilt die dort vereinbarte verkürzte Arbeitszeit als maßgeblich für die Vollzeitbeschäftigung. Es treten keine saisonalen Schwankungen der Beschäftigtenzahlen auf.


Verteilung leitender Angestellter 2020 nach Geschlecht

6,3%

der leitenden Angestellten sind weiblich.


1) Porsche berichtet die Mitarbeiterfluktuation nicht aufgegliedert nach Altersgruppe, Geschlecht und Region, da diese Daten für das Unternehmen nicht wesentlich, da nicht steuerungsrelevant, sind. Die Kennzahl wird ohne befristete Arbeitsverhältnisse, Renteneintritte und Altersteilzeit berichtet.



1) Die Gesamtzahl der Mitarbeiter, die Anspruch auf Elternzeit haben, kann nicht ermittelt werden, da Mitarbeiter nicht zur Meldung einer Geburt verpflichtet sind. Das Jahr der Zuordnung ist das Jahr des Beginns der Elternzeit.
2) Durch längere Dauer der Elternzeit oder späten Beginn im jeweiligen Berichtsjahr sind zum Zeitpunkt der Datenerhebung noch nicht alle Mitarbeiter zurückgekehrt. Die Rückkehrer- und Verbleibsrate an den Arbeitsplatz kann nicht auf Jahresbasis ermittelt werden, da die in einem Jahr zurückgekehrten Mitarbeiter nicht unbedingt auch in diesem Kalenderjahr ihre Elternzeit begonnen haben.

Gesamtzahl der Teilnehmer an Weiterbildungsmaßnahmen

2020 125.297
2019 107.294
2018 40.920

1) Deutlicher Anstieg der Teilnehmerzahl aufgrund der Einführung einer digitalen Lernplattform in 2018 sowie der Intensivierung digitaler Lernmodule.
2) Die angegebenen Werte beziehen sich im Berichtsjahr 2018 ausschließlich auf die Porsche AG und die Porsche Leipzig GmbH.

1) Die angegebenen Werte beziehen sich im Berichtsjahr 2018 ausschließlich auf die Porsche AG und die Porsche Leipzig GmbH.


1) Die angegebenen Werte beziehen sich im Berichtsjahr 2018 ausschließlich auf die Porsche AG und die Porsche Leipzig GmbH.



1) Porsche unterscheidet bei den angegebenen Werten nicht nach Geschlecht oder direkten und indirekten Mitarbeitern sowie den einzelnen Kategorien der arbeitsbedingten Verletzungen (Detaillierungstiefe nicht wesentlich).
2) Prosche berichtet ausschließlich Unfälle, die auch gemeldet wurden. Kleine Verletzungen (sog. Bagatellunfälle) werden nicht berichtet. Unfälle ohne Ausfalltage (Kalendertage) gelten als Bagatellunfälle.
3) Als Ausfalltage werden Arbeitstage (i.d.R. Mo.-Fr.) von im Berichtszeitraum gemeldeten Unfällen gezählt, der Unfalltag zählt nicht dazu (>= 1 Kalendertag Ausfall).

1) Verletzungsrate = Unfallhäufigkeitsindex: gibt Auskunft darüber, wie häufig sich gemeldete Unfälle im Betrieb bezogen auf die Summe aller geleisteten Arbeitsstunden ereignet haben. Die zugrunde liegende Berechnungsformel ist die Anzahl der gemeldeten Betriebsunfälle x 1 Mio. Stunden / geleistete Arbeitsstunden.


Getätigte Spenden in €

2020 21.000.000
2019 4.600.000
2018 27.500.000

1) Davon Zustiftungen in Höhe von 2 Millionen € für das Stiftungsvermögen der Ferry-Porsche-Stiftung.
2) Der angegebene Wert bezieht sich ausschließlich auf die Porsche AG.
3) Davon Zustiftungen in Höhe von 22 Millionen € für das Stiftungsvermögen der Ferry-Porsche-Stiftung.

Herkunft der Lieferanten von Produktionsmaterial der Porsche AG 2020 in %

96%

der Lieferanten von Produktionsmaterial haben ihren Sitz in der EU.

1) Rechnungsadresse Kreditor maßgeblich.


1) Als lokale Lieferanten werden die Lieferanten angesehen, die ihren Sitz in der EU haben. Als Hauptgeschäftsstandorte werden Stuttgart-Zuffenhausen und Leipzig betrachtet.


 

Zur Startseite des Berichts

Weitere Artikel

GRI-Index
Unternehmen

GRI-Index

Hier finden Sie den GRI-Index aus dem Porsche Geschäfts- & Nachhaltigkeitsbericht 2020.