Kommunikation

Die Aufgaben einer professionellen Kommunikationsabteilung sind vielfältig: Sie informiert Öffentlichkeit und Mitarbeiter über das Unternehmen. Gleichzeitig pflegt sie gute Beziehungen zu Stakeholdern und Multiplikatoren. Darüber baut sie Reputation auf, erhöht den Wert der Marke und schafft Akzeptanz für das Unternehmen und seine Produkte.

Seit 1. November leitet Dr. Sebastian Rudolph die Kommunikation bei Porsche. Mit seinem Amtsantritt bekommen zwei Aufgabenfelder einen höheren Stellenwert: Das Thema Nachhaltigkeit sowie die Beziehungen zu Politik und Verbänden haben nun eine gleichrangige Bedeutung wie die klassische PR- und Medienarbeit. Dementsprechend erweitert sich auch die Bezeichnung der Hauptabteilung. Sie trägt nun den Namen „Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik“.

Emotionaler Höhepunkt des Berichtsjahres war die Weltpremiere des Taycan. Am 4. September 2019 hat Porsche seinen ersten rein elektrisch angetriebenen Sportwagen vorgestellt. Die Weltpremiere fand zeitgleich auf drei Kontinenten statt. Jeder der drei Premierenstandorte symbolisierte dabei eine regenerative Energiequelle – und damit den Naturstrom, mit dem der Taycan betrieben werden kann: die Niagarafälle in Kanada die Wasserkraft, ein Windradpark auf der chinesischen Insel Pingtan die Windkraft und die Solaranlage in Neuhardenberg bei Berlin die Sonnenenergie.

Mehr als 600 Medienvertreter erlebten das Event vor Ort. Zudem waren 7,6 Millionen Menschen per Livestream dabei. Entsprechend groß war die internationale Berichterstattung: In Summe gab es mehr als 1.500 Berichte mit einer Gesamtreichweite von 191 Millionen Kontakten.

Pressepräsentation des Taycan, 2020, Porsche AG
Pressepräsentation des Taycan

Ein herausragendes Ereignis war auch die Eröffnung der neuen Produktionsstätte für den Taycan. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft waren am 9. September 2019 in Zuffenhausen dabei. Auch hier war das weltweite Medienecho erheblich.

Bereits im Vorfeld der Premiere kommunizierte Porsche intensiv zum Taycan. Medienvertreter waren zum Beispiel bei der Erprobung des Fahrzeugs dabei oder lernten bei Technik-Workshops mehr über das elektrische Antriebskonzept.

Titelseiten von Pressebeiträgen zum Taycan (Print, Online)

Neben dem Taycan brachte das Unternehmen im Berichtsjahr eine Reihe weiterer Modellneuheiten auf den Markt – vom 911 Cabriolet über das Cayenne Coupé, den 911 Speedster, den 718 Spyder und GT4 bis hin zum neuen Macan Turbo. Zu jeder Neuvorstellung gab es aufeinander abgestimmte Kommunikationsmaßnahmen: Dazu zählen Premieren-Events und Messeauftritte genauso wie Workshops und Fahrvorstellungen sowie Pressematerialien mit allen technischen Details.

Für den Porsche-Motorsport war 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr. Spektakuläre Höhepunkte waren der Doppelsieg bei den 24 Stunden von Le Mans und der gelungene Start bei der FIA Formel E: Im ersten Rennen mit dem Rennwagen 99X Electric schaffte es das Werksteam von Porsche direkt auf den zweiten Platz. Die Kommunikationsexperten der Marke haben dabei insgesamt 30 Rennveranstaltungen begleitet und rund 340 Presseinformationen verschickt.

Präsentation 99X Electric, 2020, Porsche AG
Präsentation des 99X Electric

Auf der Jahrespressekonferenz Mitte März hat Porsche positive Kennzahlen für 2018 präsentiert. Rund 100 internationale Medienvertreter waren vor Ort. Auch diese Veranstaltung hat Porsche live im Internet übertragen. Die daraus folgende Berichterstattung kam auf eine globale Reichweite von rund 26,3 Millionen Kontakten.

Aufgabe der Abteilung „Heritage und Porsche Museum“ ist die historische Kommunikation. Sie hat das Ziel, die Tradition der Marke authentisch und lebendig in die Zukunft zu führen – zum Beispiel mit Ausstellungen im Museum in Zuffenhausen. Seine historischen Sportwagen setzt Porsche zudem als rollende Markenbotschafter in aller Welt ein. Mehr als 650 Fahrzeuge umfasst die dazugehörige Sammlung. Das Museum beherbergt auch das Unternehmensarchiv. Als das Gedächtnis von Porsche bewahrt es alle wichtigen Informationen mit wirtschaftlichem, technischem, sozialem oder kulturellem Bezug zur Porsche AG.

Im Berichtsjahr standen mehrere Jubiläen im Kalender: Fünfzigjähriges feierte der mehrfache Le-Mans-Sieger 917 sowie der erste Mittelmotor-Seriensportwagen 914. Mit dem ersten Porsche 911 GT3 begann vor 20 Jahren eine neue Zeitrechnung für anspruchsvolle Sportwagenfahrer. Und beim Panamera sind seit dem Marktstart zehn Jahre vergangen. Das Museum zelebrierte die runden Geburtstage der historischen Fahrzeuge unter anderem mit Sonderausstellungen.

Goodwood Festival of Speed, 2020, Porsche AG
Goodwood Festival of Speed

Die Kommunikatoren von Porsche nutzen eine große Bandbreite zeitgemäßer Instrumente und Kanäle. So erreichen sie sämtliche Stakeholder schnell und effizient. Der Porsche Newsroom hat sich zu einer zentralen Anlaufstelle für Medienvertreter mit Interesse an Porsche-Themen entwickelt. Inzwischen gibt es fünf Sprachversionen: Deutsch, Englisch, Chinesisch, Spanisch und Russisch. Das Online-Magazin bietet tagesaktuelle Informationen, Daten, Reportagen und Hintergrundberichte. Fotos, Infografiken und Videos ergänzen das breit gefächerte Angebot. Damit ist der Newsroom ein hilfreiches Recherche-Instrument sowohl für Journalisten und Blogger als auch für Fans der Marke.

Zusätzlich flankieren reichweitenstarke Social-Media-Kanäle das digitale Agenda-Setting. Mit großem Erfolg: Seit dem Start des Porsche Newsrooms im Jahr 2014 hat sich die Zahl der Page Impressions mit zuletzt rund 5,5 Millionen mehr als verachtfacht.

Porsche Newsroom, 2020, Porsche AG
Porsche Newsroom

Die Porsche-eigenen Medien haben 2019 wieder zahlreiche Preise gewonnen: Der Porsche Newsroom wurde beim Automotive Brand Contest mit dem ersten Preis in der Kategorie „Digital“ belohnt. Einen Preis gab es auch für Porsche NewsTV. Der Bewegtbild- und Livestream-Kanal des Porsche Newsrooms kam in der Kategorie „Website & Channel“ auf Platz eins. Darüber hinaus gab es im Berichtsjahr noch den Ottocar sowie die Delphin-Trophäe bei den Cannes Corporate Media & TV Awards in der Kategorie „Web-TV“.

Das 9:11 Magazin brachte 2019 gleich drei Ottocars vom Autovision-Festival mit. Preise gab es in den Kategorien „Reportagen“, „Online-Videos“ und „Motorsport“. Beim 9:11 Magazin handelt es sich um ein Videoformat, das die Marke Porsche in neun Minuten und elf Sekunden im Web filmisch in Szene setzt. Darüber hinaus können Online-Journalisten und Blogger die Videos oder das Footage für ihre eigenen Kanäle nutzen.

9:11 Magazin, 2020, Porsche AG
9:11 Magazin

Als Kommunikationskanal gewinnen soziale Medien weiter an Bedeutung. Der Twitter-Auftritt der Porsche-Öffentlichkeitsarbeit zählte im Berichtsjahr rund 1,8 Millionen Follower (gegenüber 2018: plus 12,5 Prozent) und 65 Millionen Impressions (plus acht Prozent). Auf Instagram erreichten die Kommunikatoren von Porsche rund 525.000 Follower (plus 125 Prozent). Die Zahl der Impressions ist um 99,2 Prozent auf insgesamt 141 Millionen gewachsen.

Mit 8 Millionen Impressions und 589.000 Followern ist auch das Porsche-Profil auf der Internetplattform Drive Tribe weiterhin ein großer Erfolg. Alle Social-Media-Kanäle zusammen kamen 2019 auf 214 Millionen Impressions und knapp 3 Millionen Follower.

Seit 1952 richtet sich das mehrfach preisgekrönte Magazin Christophorus an Kunden und Fans der Marke. Aktuell erscheint es vierteljährlich in 13 Sprachen. Neben der gedruckten Ausgabe mit einer weltweiten Auflage von 600.000 Exemplaren steht in allen Sprachen auch eine Online-Version zur Verfügung.

Im Berichtsjahr wurde das Kundenmagazin mit dem German Design Award 2019, dem 25. Communication Award, dem Automotive Brand Contest und dem Ottocar 2019 ausgezeichnet. Ergänzend zum Magazin gibt es seit Ende 2018 die Christophorus Edition – eine Buchreihe für Sportwagen-Enthusiasten mit Interesse an kulturellen und gesellschaftlichen Themen.

Christophorus Online, 2020, Porsche AG
Christophorus Online

Die Umfeldzeitung targa – Nachrichten für die Nachbarn richtet sich an die Anwohner der drei Unternehmensstandorte Zuffenhausen, Weissach und Leipzig. Sie informiert transparent über wichtige bevorstehende Ereignisse, wie etwa Bauvorhaben. Bei Bedarf werden die Nachbarn auch per Brief angeschrieben. Ergänzend dazu gibt es regelmäßige Dialogveranstaltungen.

An die Mitarbeiter richtet sich Porsche mit der Medienfamilie Carrera. Im Intranet des Unternehmens erscheint sie als Carrera Online, in einer App-Version für Smartphones und Tablets als Carrera Mobil und in einer Bewegtbild-Version als Carrera TV. Täglich veröffentlicht die Redaktion bis zu drei Artikel über aktuelle Ereignisse aus der Porsche-Welt.

Carrera Online, 2020, Porsche AG
Carrera Online

Zusätzlich gibt die interne Kommunikation etwa einmal pro Monat die Carrera Standortzeitung mit drei Regionalausgaben (Auflage: 7.600 Exemplare) heraus. Viermal im Jahr erscheint das Carrera Magazin (Auflage: 35.000 Exemplare). 2019 hat Carrera drei Fox Awards, den Astrid Award, den Mercury Excellence Award, den German Design Award und den Automotive Brand Contest gewonnen.

Weitere Artikel

Sport
Unternehmen

Sport

Porsche ist dem Sport mit seinen Produkten und dem Motorsport eng verbunden.

Verbrauchsangaben

  • 10,0 - 9,6 l/100km
  • 227 - 220 g/km

911 Carrera S

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,0 - 9,6 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 227 - 220 g/km
  • 10,8 l/100km
  • 246 g/km

718 Cayman GTS 4.0

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 246 g/km
  • 3,9 – 3,7 l/100km
  • 90 – 85 g/km
  • 19,6 – 18,7 kwh/100km

Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,9 – 3,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 90 – 85 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 19,6 – 18,7 kwh/100km
  • 10,1 - 9,8 l/100km
  • 230 - 223 g/km

911 Carrera S Cabriolet

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,1 - 9,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 230 - 223 g/km
  • 10,9 l/100km
  • 249 g/km

718 Cayman GT4

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 249 g/km
  • 13,8 l/100km
  • 317 g/km

911 Speedster (Typ 991 II)

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 13,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 317 g/km
  • 9,6 l/100km
  • 218 g/km

911 Carrera Cabriolet

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,6 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 218 g/km
  • 9,4 – 9,3 l/100km
  • 215 – 212 g/km

Cayenne Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,4 – 9,3 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 215 – 212 g/km
  • 10,9 l/100km
  • 249 g/km

718 Spyder

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 249 g/km
  • 9,8 l/100km
  • 224 g/km

Macan Turbo

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,8 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 224 g/km
  • 11,4 – 11,3 l/100km
  • 261 – 258 g/km

Cayenne Turbo Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 11,4 – 11,3 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 261 – 258 g/km
  • 10,2 - 9,9 l/100km
  • 234 - 225 g/km

911 Carrera 4S Cabriolet

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 10,2 - 9,9 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 234 - 225 g/km
  • 9,4 – 9,2 l/100km
  • 216 – 212 g/km

Cayenne S Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,4 – 9,2 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 216 – 212 g/km
  • 3,2 – 3,1 l/100km
  • 75 – 72 g/km
  • 18,7 – 17,7 kwh/100km

Cayenne E-Hybrid Coupé

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 3,2 – 3,1 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 75 – 72 g/km
Stromverbrauch* kombiniert 18,7 – 17,7 kwh/100km
  • 9,7 l/100km
  • 221 g/km

911 Carrera 4 Cabriolet

Kraftstoffverbrauch/Emissionen*
Kraftstoffverbrauch* kombiniert 9,7 l/100km
CO2-Emissionen* kombiniert 221 g/km