Diese Angebote sind unrechtmäßig und stammen weder von der Volkswagen Aktiengesellschaft, der Porsche Aktiengesellschaft noch von einer ihrer Tochtergesellschaften. Mit Ad-hoc Mitteilung vom 22.02.2022 hat die Volkswagen AG über den aktuellen Stand zu Gesprächen über einen möglichen Börsengang der Porsche Aktiengesellschaft informiert. Ein möglicher Börsengang der Porsche Aktiengesellschaft wird derzeit von der Volkswagen AG geprüft. Die Entscheidung über einen tatsächlichen Börsengang liegt allein bei den Gremien der Volkswagen AG; eine Entscheidung wurde noch nicht getroffen.

Die vollständigen Informationen, einschließlich der Namen bzw. der Internetseiten der derzeit bekannten unlauteren Anbieter finden sie auf der Internetseite der BaFin unter dem nachfolgenden Link:

www.bafin.de/DE/Verbraucher/Aktuelles/verbraucher_node.html