25.01.2017

Der auf der digitalen Welle reitet

Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden. Genau daran arbeitet Dr. Sven Lorenz, Leiter Porsche Informationssysteme. Die Freuden des analogen Lebens bleiben bei ihm trotzdem nicht außen vor.

Die Aufgabe lautet: Den zentralen Begriff seines Arbeitsbereichs auf eine Glasscheibe schreiben. Für den Fotografen. „Digitize IT“, sagt Sven Lorenz ohne zu zögern, „die Buchstaben I und T in Großbuchstaben.“ Logisch! Schließlich ist Sven Lorenz als Leiter Informationssysteme zuständig für die IT bei Porsche. Und als solcher zaubert er auch gleich eine ganze Cloud auf die Glasscheibe. Sein „Digitize IT“ wird umringt von „Big Data“, „Machine Learning“, „AI“, „Produktion 4.0“ und natürlich „Cloud“. Die digitale Welt des 21. Jahrhunderts lässt grüßen. Bei der Frage aber, welche drei Wörter denn nun seine persönlichen Aufgaben am treffendsten beschreiben, zählt er keines dieser modernen und hippen Buzzwords auf, sondern: „Management. Strategie. Innovation.“

Sven Lorenz weiß natürlich, dass es um mehr geht als um gut klingende Begriffe. Es geht darum, dass das IT-Management mittlerweile im Kern der Unternehmens-strategie angekommen ist. „Das ist fraglos einer der Innovationstreiber für fast jedes Unternehmen in fast jeder Branche“, erklärt er. „Dass alle Bereiche des Lebens digitalisiert werden, ist ein geflügeltes Wort in der Branche, dessen Herkunft den verschiedensten Akteuren zugeordnet wird – was wiederum seine Allgemeingültigkeit unterstreicht.

Seine Freizeit – ein Gegenpol zu seiner digitalen Berufswelt

Wobei: Das ganze Leben wird dann doch nicht digitalisiert. „Alles was mit Wasser, Wind und Wellen zu tun hat, mache ich sehr begeistert – und das ist dann voll und ganz analog“, gibt Lorenz einen Einblick in sein Privatleben, bei dem Tiefschnee- Ski, Surfbrett und seit Neuestem Stand-up-Paddle-Board eine sportliche Rolle spielen. Ein Gegenpol zu seiner digitalen Berufswelt. Genauso wie die Bassgitarre, der er hin und wieder mal tiefe Töne entlockt – welche dann im besten Fall so klingen wie von Flea, dem Bassisten der Red Hot Chili Peppers. „In Sachen Musik ist er mein Held“, sagt er, angesprochen auf seine Ideale, und zählt weiter auf: „In puncto Kommunikation und Schlagfertigkeit war immer Harald Schmidt mein Vorbild.“ Alles analoge Welt. Und dann kommt doch noch das Digitale ins Spiel. „Wenn es darum geht, visionär zu sein und innovativ, da hat mich Steve Jobs enorm beeindruckt, den ich während meines Studiums in den USA schon in den 80er- Jahren erlebt habe“, sagt er – und fügt hinzu: „Auch wenn er menschlich wohl etwas schwierig war.“

Lorenz selbst hat neben Informatik auch Betriebswirtschaft studiert. „Ich wollte mich nicht nur auf einen Technikbereich beschränken, sondern die Verbindung zur richtigen Welt, zum täglichen Leben und Arbeiten bewahren, und da erschien mir die Betriebswirtschaft als vernünftige Schiene neben der Informatik.“ Das war zu einer Zeit, in der die Wirtschaftsinformatik noch in den Kinderschuhen steckte, die Informatik selbst noch sehr technisch geprägt war und die IT erst nach und nach in die Produktionshallen der Welt einzog. Eine Zeit des Umbruchs also. Wie heute. Wenn auch nicht ganz so radikal und nicht so rasend schnell.

Dr. Sven Lorenz, Leiter Porsche Informationssysteme

Kann Sven Lorenz da für die heutige Zeit bereits so etwas wie Pioniererfahrung einbringen? „Ich glaube schon. Viele Konzepte, die wir vor zwanzig, dreißig Jahren noch in Spielzeugwelten erprobt haben, sind jetzt in der Realität angekommen, weil Rechnerleistung fast unbegrenzt zur Verfügung steht und Themen wie Sprachverarbeitung heute zu Hause oder via Smartphone in jedermanns Tasche angekommen sind“, antwortet der IT-Chef, der sich in seiner Diplomarbeit und seiner Promotion mit Künstlicher Intelligenz befasst hat.

In seiner Abteilung wird die Zukunft gemacht

Sein Fachbereich ist eigentlich damit beschäftigt, die Unternehmensprozesse mit Hilfe der IT zu unterstützen, angefangen bei der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Vertrieb und den Aftersales- Bereich. Die Beschäftigung mit dem Produkt – also dem Auto oder Dienstleistungen rund um das Auto – wachse aber stark, derzeit fallen 10 bis 15 Prozent eben hier an. Wobei es hier nicht um IT im Auto selbst geht, sondern um die Systeme außerhalb des Fahrzeugs, welche für die Bereitstellung von Diensten wie Wettervorhersage und Nachrichtenübermittlung im Fahrzeug sorgen oder die Verwaltung von Fahrerprofilen.

Bei ihm in der Abteilung wird also auch Zukunft gemacht. „Wir versuchen zu erahnen und herauszufinden, was unsere Kunden – das sind ja zum größten Teil meine Kollegen und alle Mitarbeiter von Porsche – an Unterstützung benötigen und wie wir das für sie herstellen können.“ Da gebe es offensichtliche Themen, aber auch Dinge, die nur in Vordenkerköpfen existieren. Für Letzteres hat Lorenz mittlerweile die jungen Kreativen des neu gegründeten Digital Labs in Berlin. Und dort sind die hippen Buzzwords seines Fachgebiets auch bestens angesiedelt.

Über Dr. Sven Lorenz

1983 – 1989 Informatik und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Karlsruhe und der University of Oregon in den USA

1990 – 1993 Promotion als Stipendiat des Wissenschaftlichen Zentrums der IBM über die wissensbasierte Verarbeitung natürlicher Sprache an der Universität Stuttgart

1993 – 1995 Teamleiter und Softwareentwickler bei IBM

1996 – 1997 Unternehmensberater bei A. T. Kearney Management Consultants

1997 – 2001 Geschäftsführung einer eBusiness-Tochter des Konzern Deutsche Post

seit 2002 Leiter Informationssysteme und CIO bei Porsche

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Fokus Design: Hallo, ich bin Judith!
  2. First Tuesday im Digital Lab
  3. Innovationswettbewerb für Start-ups
  4. Der auf der digitalen Welle reitet
  5. Die Zukunft gestalten: Hi, ich bin Boris!

Meistgeteilt

  1. First Tuesday im Digital Lab
  2. Fokus Design: Hallo, ich bin Judith!
  3. Innovationswettbewerb für Start-ups
  4. Schnittstellen schaffen: Hi, ich bin Roman!
  5. Lösungen für die Zukunft: Hi, ich bin Deniel!

The Austrian police force has upgraded its vehicle fleet, with officers now ...

Social Media
Themenwelten
Porsche #digital

Digitalisierung führt zu neuen Produkten, Services und Chancen.

Le Mans

Porsche gehört zu Le Mans, Le Mans gehört zu Porsche. Unsere Rückkehr.

Porsche Consulting

Wie die Managementberatung Klienten zum Porsche ihrer Branche macht.

Porsche-Tennis

Ein Blick hinter die Kulissen des Porsche Tennis Grand Prix - und mehr.

Mythos 911

Seit fünf Jahrzehnten gilt der Porsche 911 als Sportwagen schlechthin.

Porsche-Museum

Das spektakuläre Automobilmuseum macht Porsche-Historie erlebbar.

Arrow Right
Arrow Left