Dortmund. Mitten im Ruhrgebiet, tief im Westen Deutschlands. Da denkt man an brachliegende Industrieruinen aus der Zeit der Steinkohleförderung und der Stahlproduktion. Und an Fußball, Borussia Dortmund natürlich. Was einem vermutlich eher nicht in den Sinn kommt, sind Schlagworte wie Hightechproduktion und Internet der Dinge. Ein Dortmunder Lokalpatriot, der Pumpenhersteller Wilo, will das jetzt ändern.

Mehr als hundert Millionen Euro investiert das Unternehmen derzeit in einen völlig neuen Firmencampus, auf dem Pumpen für Privathaushalte und die Industrie gefertigt werden sollen. Was bewegt ein Unternehmen, so massiv in die Produktion am Hochlohnstandort Deutschland zu investieren? Und dann auch noch ausgerechnet in Dortmund?

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus dem neuen Porsche Consulting Magazin.

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  2. Innovatives Leichtbau-Dach mit Coupé-Eigenschaften
  3. Mehr als 20.000 Kaufinteressenten für den Taycan
  4. Mister 1.000 PS und sein Porsche 917
  5. Porsche legt den Grundstein für weiteres Wachstum in Leipzig
Social Media