Galerie

Im Jahr 1907 rollte der erste S-Bahn-Zug auf der Strecke von Altona nach Ohlsdorf durch Hamburg. Bis heute steht die S-Bahn als Verkehrsmittel für moderne Mobilität. Mit Zukunft. 730.000 Menschen in der norddeutschen Hafenstadt nutzen täglich die S-Bahn. Berufstätige, Schüler und Studenten genauso wie Touristen. Die Station „Jungfernstieg“, direkt am Ufer der Binnenalster im Stadtzentrum, gehört zu den größten Bahnhöfen. Der Haltepunkt wurde 1975 eröffnet. Jetzt brauchte er ein neues Kleid, genauso wie die Nachbarstation „Stadthausbrücke“. Keine einfache Aufgabe, wenn der Verkehr so störungsfrei wie möglich, bleiben soll. Die Deutsche Bahn, Betreiber der S-Bahn Hamburg, bat Bauexperten von Porsche Consulting um Unterstützung bei der Planung und Realisation der Arbeiten. „Logistik“ spielte dabei eine große Rolle – um Zeit und Kosten zu sparen. Und vor allem: Um die Beeinträchtigungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten.

Porsche Consulting: Neues Kleid für den Jungfernstieg
Info

Fotos: Porsche Consulting

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Starkes Jahr für Porsche: aus der Pole-Position in die Elektromobilität
  2. Innovatives Leichtbau-Dach mit Coupé-Eigenschaften
  3. Porsche Zentren erhalten weltweit neue Corporate Architecture
  4. Mehr als 20.000 Kaufinteressenten für den Taycan
  5. WEC: Porsche GT Team baut WM-Führung weiter aus
Social Media