17.04.2018

Reise in die Vergangenheit

Für unsere Gastautoren Florian und Simon Roser bedeuten die Dünen Bjerregards ein Stück Kindheitserinnerung. In Dänemark haben sich die "Roserbrothers" jetzt auf die Spuren ihrer Vergangenheit gemacht. Das Familienauto haben sie dabei gegen einen 911 GTS getauscht.

Jeder hat wohl einen Ort, mit dem er romantisch verklärte Erinnerungen an Urlaube in seiner Kindheit verbindet. Für uns ist das die dänische Westküste, genauer gesagt Bjerregard. 15 Jahre nach unserem letzten Besuch wurde es nun Zeit für eine Reise in unsere eigene Vergangenheit.

Zeiten ändern sich

Damals: Die ganze Familie im VW T3. Hinten wir quengelnden Kids, vorne unsere Eltern. Dazwischen haufenweise Spielsachen für die entspannte Zeit in den dänischen Dünen. Heute: Nur wir beide im 911 GTS Cabrio. Gerade genug Platz für unser kleines Reisegepäck, dafür ein völlig anderes Level an Komfort, gleichzeitig ein Höchstmaß an Sportlichkeit und vor allem: kein Dach.

Die Roserbrothers: Florian und Simon Roser (l-r)

Unsere Ankunft am Ringkobing Fjord fühlt sich irgendwie bizarr an. Seit 15 Jahren waren wir nicht hier und doch kennen wir uns gleich wieder aus. Dort, wo die Straße Nymindegab verlässt und den Blick auf den Fjord freigibt, fühlt es sich an, als wären wir nie weg gewesen. Dasselbe Segelboot schaukelt da auch heute noch an einem kleinen Steg mitten im Schilf - farblich passt es sogar zum Porsche.

Der nächste Moment der Wiedererkennung zeigt uns aber, dass sich hier doch einiges geändert hat, während wir selbst von Kindern zu Erwachsenen wurden. Ulla, die früher einen kleinen Kaufmannsladen betrieb, ist nicht mehr da. Stattdessen nun die Filiale einer großen Kette. Aber dennoch: Hier anzukommen und den Schlüssel fürs eigene kleine Häuschen in den Dünen abzuholen, das hat denselben guten Geschmack wie früher.

Große Augen dank Elfer

Es folgt der kurze und holprige Weg zum Haus Nummer 309. Der miamiblaue Porsche zieht die Blicke auf sich, ob jung oder alt, ob Frau oder Mann. Da wird uns klar: Vermutlich hat diese Ferienanlage noch nie ein Fahrzeug gesehen, das auf den stolzen Namen Porsche 911 Carrera 4 GTS hört. Und wäre ein solches Auto damals an unserer Familie vorbeigebrummt - auch unsere Augen wären groß geworden.

Und dann kommt er, der ganz besondere Moment. Mein bewundernder Blick aus dem Fenster, der eigentlich dem Elfer gilt, fällt auf zwei kleine Jungs. Der eine etwas älter als der andere, beide stehen sie andächtig vor dem Geschoss aus Zuffenhausen. Und da merke ich: das sind quasi wir Roserbrothers, nur eben vor knapp 20 Jahren. Und: zwei Dinge sind geblieben – die Liebe für diesen besonderen Ort und für Autos, die mehr sind als nur Fortbewegungsmittel.

Auf der Suche nach dem nächsten Déjá Vu

Mit dem Besuch in der Feriensiedlung von früher sollte es das aber noch nicht gewesen sein. Der „Gran Turismo Sport" verleitet dazu, auf weitere Erkundungsfahrten aufzubrechen. Die gewundenen Straßen lassen auch bei Tempolimit 90 Freude aufkommen - auch wenn das dänische Wetter uns das Dach eher selten öffnen lässt.

Die vielen Fahrradfahrer, die hier in Funktionskleidung dem Wetter trotzen, quittieren den einzigartigen Sound des 911 mit einem anerkennenden Nicken und der Familienvater, der uns im Eingang zur Bäckerei begegnet, schaut strahlend auf den Porsche-Schlüssel in meiner Hand. Hier finden wir übrigens auch den Zimtkuchen, der uns schon früher die Nachmittage hinter den Dünen versüßt hat.

Ein lachendes und ein weinendes Auge

Wir verlassen Bjerregard mit gemischten Gefühlen. Es bleibt die Gewissheit, dass dieser Ort für uns wohl auf ewig magisch bleiben wird. Gleichzeitig wissen wir auch, dass wir wohl frühestens dann wiederkommen, wenn wir selbst mal Kinder haben. In einen Cayenne oder Panamera Sport Turismo würden ja auch wieder genug Spielsachen passen. Bis dahin jagen wir weiterhin unsere Träume in reinrassigen Sportwagen.

„Roserbrothers“

Früher haben sie heimlich mit der Kamera des Vaters herumgespielt, mittlerweile über Umwege genau diese Leidenschaft zum Beruf gemacht: Als Roserbrothers betreiben Florian und Simon Roser eine kleine Produktionsfirma für Fotos und Bewegtbild in Stuttgart. Ob Sportwagen oder schöne Frauen – meist erzählen sie dabei Geschichten, die sie selbst mögen. Schnell, bunt und stets nah an der Wirklichkeit.

Verbrauchsangaben

911 Carrera 4 GTS Cabriolet: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,7 – 8,7 l/100 km; CO2-Emission 220 – 196 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. „Project Gold“: Teil 5
  2. Louises Letzter
  3. Porsche Financial Services: Holger Peters wird Sprecher der Geschäftsführung
  4. „70 Jahre Porsche Sportwagen“ auf dem Oldtimer-Grand-Prix
  5. Petro-Surf Festival
Social Media