11.02.2018

Die Vergangenheit neu entdeckt

Einige besonders ikonische Porsche-Fotografien zeigen einen Porsche 356, hoch in den verschneiten Alpen, mit einem Paar Skier auf dem Dach. Sechzig Jahre später sollte der 911 Turbo S ganz ähnlich in Szene gesetzt werden.

Man kann es nicht genau in Worte fassen – der Anblick eines Porsches mit Skiern auf dem Dach fühlt sich einfach richtig an. Bereits in der Anfangszeit des Unternehmens schnallten Porsche-Fahrer ihre hölzernen Skier auf das Dach ihres 356 oder 911 und machten sich auf den Weg in die Alpen. Mit ihren Kameras hielten sie diese Momente für die Nachwelt fest. Heute stehen diese Bilder beinahe sinnbildlich für die Jetset-Jahre der 1950er und 60er.

Genau diese Bilder hatte auch Modefotograf Marcus Hoffmann im Kopf, als er ein Skimode-Shooting in den Schweizer Alpen plante. Eine Fotografie aus dem Archiv des Porsche Museums, die im Feed von Porsche Drivetribe aufgetaucht war, hatte sein Interesse geweckt. Er fragte sich, ob sich die Eleganz dieses Motivs heute, im Jahre 2018, mit einem 911 Turbo S nachstellen lassen würde.

Der Turbo S: ein hungriger Kilometerfresser

Die Reise in die Schweiz begann allerdings weit weniger glamourös im tristen Stuttgarter Feierabendverkehr, doch der 911 konnte diese erste Aufgabe bequem meistern. Der Verkehr kroch im Schneckentempo voran, der Turbo S kroch geduldig mit und reihte sich folgsam und geschmeidig zwischen den Familienlimousinen ein. Sitzheizung und beheiztes Lenkrad hielten die Insassen währenddessen wohlig warm, Apple CarPlay sorgte für Unterhaltung. Und dann ließ der Verkehr endlich nach. Übergangslos verwandelte sich der Turbo S in einen hungrigen Kilometerfresser, der Länder wie im Flug durchquerte. Obwohl die Winterreifen nur eine reduzierte Höchstgeschwindigkeit zuließen, kam der Porsche auf der zusehends leerer werdenden Autobahn schnell und sicher voran.

Unbeeindruckt von den Fahrzeugen, die hier und da verlassen am Straßenrand standen, hielten Computerchips und Differentialachsen des Turbo S Traktion und Lenkbewegungen für alle vier Räder in der Balance und verhinderten dadurch von vornherein jeglichen Schlupf. So hatte sich der kreidefarbene Sportwagen ein weiteres Mal neu erfunden: als verlässlicher Partner in extrem widrigem Winterwetter.

Perfektes Fotowetter

Am nächsten Morgen lag das atemberaubende Alpenpanorama in strahlendem Sonnenschein – wie geschaffen für die Arbeit, die Marcus und das Model Giulia Carla Beskid vor sich hatten. Die Oberfläche der Skier aus geöltem Bambus sah einer Carving-Version der Holzskier aus dem klassischen Foto zum Verwechseln ähnlich.

Das Skibekleidungs-Shooting

Dutzende von Outfits und Hunderte von Aufnahmen später stand die letzte Aufgabe des Tages an: das Bild aus dem Archiv möglichst originalgetreu nachzustellen. Sechzig Jahre später fühlt sich der Anblick eines Porsches mit Skiern auf dem Dach immer noch absolut richtig an.

Verbrauchsangaben

911 Turbo S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km; CO2-Emission 212 g/km

Macan: Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,4 – 7,2 l/100 km; CO2-Emission 172 – 167 g/km

Ähnliche Artikel

Meistgelesen

  1. Im Kern ein echter Porsche
  2. Keine Panik
  3. Porsche Sound Nacht
  4. Dieser Antrieb verändert alles
  5. Ton getroffen
Social Media
Themenwelten
Porsche #digital

Digitalisierung führt zu neuen Produkten, Services und Chancen.

Le Mans

Porsche gehört zu Le Mans, Le Mans gehört zu Porsche. Geschichte und Gegenwart.

Porsche Consulting

Wie die Managementberatung Klienten zum Porsche ihrer Branche macht.

Sport

Ein Blick hinter die Kulissen des Porsche Tennis Grand Prix - und mehr.

Mythos 911

Seit fünf Jahrzehnten gilt der Porsche 911 als Sportwagen schlechthin.

Porsche-Museum

Das spektakuläre Automobilmuseum macht Porsche-Historie erlebbar.

Arrow Right
Arrow Left